UMGANG MIT COVID-19 – Wir setzen uns dafür ein, unsere wissenschaftliche Gemeinschaft während dieser Pandemie zu unterstützen. Mehr erfahren 

Synthetische Biologie

  • Wählen Sie Kandidatenklone in der synthetischen Biologie sicher aus

Was ist synthetische Biologie?

Synthetische Biologie ist ein breit gefasster Begriff, der sich auf die Manipulation genetischer Signalwege zu dem Zweck bezieht, die Leistung bestehender biologischer Systeme auf neuartige Arten und Weisen zu nutzen (oftmals zur Produktion von Molekülen und Proteinen). Die synthetische Biologie wendet Prinzipien auf biologische Systeme an, die ursprünglich aus dem Ingenieurwesen stammen, insbesondere die „Planen-Bauen-Testen-Lernen-Zyklen“. Indem sie sich Arbeitsabläufe mit hohem Durchsatz zunutze machen, können Wissenschaftler aus dem Feld der synthetischen Biologie diesen Prozess beschleunigen.

Die richtigen Kolonien picken

Wissenschaftler der synthetischen Biologie lassen biologische Bausteine oftmals von Bakterien erzeugen. Der Planen-Bauen-Testen-Prozess wird angewendet, um diese Bausteine zu konstruieren. Das erfordert häufig das Screenen und Picken von Kolonien von Interesse.

Traditionell wird das Picken von Kolonien manuell durchgeführt, indem sterile Pipettenspitzen, Zahnstocher oder Impfösen verwendet werden. Dies ist ein langsamer, arbeitsintensiver und zeitaufwendiger Prozess. Die synthetische Biologie kann daher große Vorteile aus der Flexibilität und dem Durchsatz automatisierter Kolonie-Picker ziehen. Automatisierte Kolonie-Picker beschleunigen den ganzen Prozess nicht nur (indem sie bis zu 3.000 Klone pro Stunde picken), die Ergebnisse sind zudem auch einheitlicher und zuverlässiger, wodurch die Qualität der erzeugten Daten steigt.

Einige der Vorteile des automatisierten Kolonie-Pickens für die synthetische Biologie:

  • Ermöglicht einen höheren Durchsatz und verringert gleichzeitig die manuelle Arbeit.
  • Bietet einheitliches, objektives Picken von Kolonien, anstatt subjektives Picken per Hand.
  • Eignet sich für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen.
  • Elektronische Datennachverfolgung ermöglicht eine gut dokumentierte Kontrolle der Daten.

Ein typischer Arbeitsablauf des Pickens mikrobieller Kolonien

microbial-color-picker-workflow

Picker für mikrobielle Kolonien

Automatisierte Systeme zum Picken mikrobieller Kolonien, wie die unserer QPix 400 Serie, bieten die einzigartige Möglichkeit, vor dem Picken in einem Vorscreening-Schritt gleichzeitig Kolonien zu detektieren und Fluoreszenzmarker zu quantifizieren.

  • Picken Kolonien präzise und effizient, indem sie für Organismen spezifische Nadeln verwenden, die den Materialtransfer maximieren.

  • Verhindern Kreuzkontaminationen durch einen zuverlässigen Nadel-Sterilisationsprozess.
  • Unterstützen eine Reihe von Anwendungen, wie das Klonieren im Hochdurchsatz-Format, das Screenen von Bibliotheken, die Entwicklung von Stämmen und die CRISPR-vermittelte Genmanipulation.

 

microbial-colony-picker

Der QPix kann in Arbeitsabläufe mit anderen Laborkomponenten integriert werden, wie z. B. Inkubatoren, Pipettierroboter für Flüssigkeiten und Robotik für voll automatisierte Arbeitszellen. Unser Team für kundenspezifische Anpassungen und Automatisierung kann QPix Kolonie-Picker maßschneidern und die Integration umsetzen, oder für den Integrationsprozess eine offene API und Software-Unterstützung bieten

Microbial Colony Picker der QPix 400 Serie

microbial-colony-picker

Andere großartige Ressourcen

Ressourcen für die synthetische Biologie

Videos und Webinare

SynBioBeta – 2020-QPix-Podiumsdiskussion

SynBioBeta – 2020-QPix-Podiumsdiskussion

Qpix Übersichts-Video

Anpassung und Automatisierung

Metagenomische Phylogenetik-Analysen

Synthetische Metagenomik: Umwandlung digitaler Informationen zurück zu Biologie

Zugehörige Produkte und Service