Ein branchenweit geschätztes Instrument zur Beobachtung von GPCRs und Ionenkanälen

Verstärkt durch eine neue, optionale Hochgeschwindigkeits (HG)-EMCCD-Kamera und dem neuen Peak Pro 2 Softwaremodul ermöglicht Ihnen das neue FLIPR® Penta High-Throughput Cellular Screening System die Messung und Analyse von Peaks humaner induzierter pluripotenter Stammzellen (hiPSCs), die zu Kardiomyozyten und Neuronen differenziert wurden – bis zu 100 Mal pro Sekunde. Picken Sie sich besondere Ereignisse heraus, wie frühe Ereignisse ähnlich der Nachdepolarisation (EAD [Early Afterdepolarizations]-ähnliche Ereignisse), Fibrillation und unregelmäßige Kontraktionen.

Das System hat sich seit seiner Markteinführung für seine Zuverlässigkeit und seine einfache Bedienung einen guten Ruf erworben. Es kann basierend auf der Größe der Bibliothek, dem Detektionsmodus, Screeningformat, Assay und Target konfiguriert werden. So wird der Übergang von der Assays-Entwicklung zur Optimierung von Leitverbindungen zu einem nahtlosen Prozess.

  • Untersuchen Sie Toxizitätseffekte

    Untersuchen Sie Toxizitätseffekte

    Die HG-EMCCD-Kamera-Option ermöglicht bis zu 100 Messungen pro Sekunde und liefert so detaillierte Informationen über die Oszillation in Kardiomyozyten- und/oder Neuronen. In Kombination mit dem ScreenWorks® Peak Pro 2 Software Analysemodul können durch Verbindungen ausgelöste proarrhythmische Effekte wie EAD-ähnliche Ereignisse einfach identifiziert und gekennzeichnet werden.

  • Identifizieren Sie Leitverbindungen

    Identifizieren Sie Leitverbindungen

    Mit sieben LED-Sets, vielen Filteroptionen und Fluoreszenz- oder Lumineszenzdetektion unterstützt das FLIPR System viele Assays, darunter Calcium-Flux, Kalium und Membranpotenzial.

  • Konfigurieren Sie Ihren Durchsatz

    Konfigurieren Sie Ihren Durchsatz

    Das FLIPR Penta System kann dem Benutzerbedarf entsprechend konfiguriert werden. Von manuellen Assays über automatisierte Lösungen und gleichzeitiger Messung von 96-, 384- oder 1536-Well-Proben bis hin zur Verwendung von Kits mit Waschschritten und ohne Waschen für adhärente Zellen und Zellen in Suspension, das System kann aufgerüstet werden, wenn sich der Bedarf in Zukunft verändert.

FLIPR Penta High-Throughput Cellular Screening System

FLIPR Penta High-Throughput Cellular Screening System

Merkmale

  • Analyse komplexer Ereignisse

    Analyse komplexer Ereignisse

    Die Analyse mit der in pCLAMP 11 verfügbaren ScreenWorks Peak Pro 2 Software verleiht Ihnen die einzigartige Fähigkeit, Peak-Daten der Calcium-Oszillation in einem einzigen Softwareprogramm zu beschreiben. Verbindungen, die Unregelmäßigkeiten im Schwingungsverlauf verursachen und eventuell auf die Gefahr einer Herzrhythmusstörung, Krampfanfälle oder andere Toxizitätseffekte hinweisen, können gekennzeichnet werden – schnell und ohne die Notwendigkeit eines Datenexports. Auch geringfügige Unterschiede in der Calcium-Oszillation von Neuronen können beschrieben werden.

  • Konfigurierbare Optik

    Konfigurierbare Optik

    Das FLIPR Penta System kann an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden – angefangen bei einer EMCCD-Kamera, die eine kosteneffektivere Lösung darstellt und die für GPCR- und Membranpotenzial-Assays perfekt geeignet ist, oder mit der neuen HG-EMCCD-Kamera, die bis zu 100 Bilder pro Sekunde aufnehmen kann und eine überragende Lumineszenzleistung bietet. Die Kamera, die LEDs und Filter können direkt zum Zeitpunkt des Kaufs konfiguriert werden – oder später, wenn sich die Assayanforderungen verändern.

  • Vom Anwender austauschbare Pipettenmodule

    Vom Anwender austauschbare Pipettenmodule

    Pipettenköpfe von 96, 384 oder 1536 Kanälen können ohne den Einsatz von Werkzeugen in Minuten ausgetauscht werden, um die Anforderungen an den Durchsatz anzupassen.

  • Einfache Handhabung

    Einfache Handhabung

    Die ScreenWorks Software bindet Drag-and-Drop-Protokolle, intuitive Schaltflächen und farbcodierte Platten nahtlos ein, um Arbeitsabläufe zu vereinfachen. Sehen Sie sich Signalverläufe, EC50-Kurven und Z-Faktoren bereits während der Messung an, ohne dass Sie die Daten erst in ein anderes Softwareprogramm exportieren müssen.

  • Validierte Lösung

    Validierte Lösung

    Mit dem Kauf eines FLIPR-Systems von Molecular Devices stellt der Benutzer sicher, dass er in eine Technologie investiert, die mit seinen Anforderungen mitwachsen kann. Die Hardware, Software und Assay-Kits auf dem System wurden durch einen renommierten Branchenführer mit über 30 Jahren Erfahrung validiert.

  • Benutzerdefinierte Automatisierungsoptionen

    Benutzerdefinierte Automatisierungsoptionen*

    In der Wirkstoffforschung wird mit übereinstimmenden Methoden gearbeitet – jedoch ist jedes Projekt einzigartig. Das Team für Technische Lösungen mit fortschrittlichem Workflow bietet eine Vielfalt an benutzerdefinierten Serviceleistungen an – angefangen bei der automatisierten Bereitstellung von Platten mit Verbindungen bis hin zu voll integrierten Arbeitsstationen mit automatisierter Inkubation.

*Preise, Lieferzeiten und die technischen Daten variieren je nach den vereinbarten technischen Anforderungen. Die Anforderungen an die Lösung können Anpassungen der Standardleistung bedingen.

Anwendungen für das FLIPR Penta High-Throughput Cellular Screening System

  • Kardiomyozyten-Screening

    Kardiomyozyten-Screening

    Die frühzeitige Vorhersage der durch Wirkstoffe ausgelösten funktionalen Kardiotoxizität benötigt robuste in-vitro-Systeme, die für das Hoch-Durchsatz-Screening geeignet sind. Leicht verfügbare, aus iPSC gewonnene humane Kardiomyozyten können zusammen mit Kalzium-sensitiven Farbstoffen verwendet werden, und die Kontraktionsfrequenzen werden in Form von Veränderungen des intrazellulären Kalziums beobachtet. Diese Kalzium-Peaks können mit unserer ScreenWorks PeakPro Software analysiert werden, die dem Forscher eine Auswahl an leistungsstarken Werkzeugen zur Quantifizierung der Kardiomyozytenaktivität zur Verfügung stellt.

    Application Note lesen 

    Calcium-Flux

    Calcium-Flux

    Die Ermittlung des Kalzium-Flux ist eine allgemein anerkannte und bewährte Methode zur Messung der zellulären Aktivität. Der Kalzium-Flux kann zur Messung einer ganzen Reihe von zellulären Prozessen angewendet werden, unter anderem der Freisetzung von Neurotransmittern, Aktivität von GPCRs, spannungs- oder ligandengesteuerter Ionenkanäle und der Kontraktionsmuster von Kardiomyozyten und vieler anderer. Das FLIPR Penta System ist wegen seiner einfachen Handhabung, Empfindlichkeit und Konfigurierbarkeit durch den Anwender das Werkzeug zur Bestimmung des Calcium-Flux im Hoch- und Ultra-Hoch-Durchsatz-Format in der Wirkstoffforschung.

    Application Note lesen  

  • Neuronale Assays

    Neuronale Assays

    Das FLIPR Penta System ist ein ausgezeichnetes Werkzeug zur Überwachung des Calcium-Flux, der mit neuronaler Aktivität in Zusammenhang steht. Neu entwickelte, kommerziell erhältliche iPSC-Neuronen haben das Hoch-Durchsatz-Screening von Neuronen Wirklichkeit werden lassen. Diese Zellen und Assays sind wesentlich für die Überwachung einer Vielfalt von Faktoren, einschließlich der Bedingungen von Nervenzellkulturen, Auswirkungen von Wirkstoff-Verbindungen und der Auswirkungen umweltbedingter Neurotoxine. Die neuronale Aktivität und die Freisetzung von Neurotransmittern kann durch Fluoreszenz-basierte Farbstoffe, die als Kalziumindikatoren dienen, beurteilt werden. So werden schnelle, einfache und leistungsstarke Assays mit skalierbarem Durchsatz kombiniert.

    Membranpotenzial

    Membranpotenzial

    Es gibt Dutzende identifizierter Erkrankungen, die durch eine eingeschränkte Funktion von Ionenkanälen hervorgerufen werden. Ionenkanäle sind wichtige Ziele in der Wirkstoffforschung, da sie auf Wirkstoffe stark ansprechen und hochspezifisch sind. Die FLIPR® Membrane Potential Assay Kits stellen schnelle, einfache und zuverlässige Fluoreszenz-basierte Assays für den Nachweis von Veränderungen der Spannung über die Zellmembran, die durch Ionenkanäle vermittelt werden, zur Verfügung. Damit werden erwünschte oder unerwünschte Auswirkungen je nach Anwendung nachgewiesen.

    Application Note lesen  

  • GPCR

    GPCR-App

    Fluoreszenzfarbstoffe, die empfindlich gegenüber Veränderungen des intrazellulären Kalziumniveaus sind, werden in der Wirkstoffforschung mit G-Protein-gekoppelten Rezeptoren (GPCR) immer beliebter. Diese Farbstoffe machen GPCR-Screening-Assays hochempfindlich, einfach durchführbar, und sie sind im Vergleich zu anderen Assays preiswert. Instrumente, die zur Messung von Fluoreszenz-basierten Kalziumindikatoren im Hoch-Durchsatz-Format fähig sind, sind wesentlich kostengünstiger geworden und dadurch auch für akademische Gruppen erschwinglich.

    Application Note lesen  

    Kalium-Assays

    Kalium-Assays

    Die funktionelle Beurteilung der Kalium-Ionenkanäle einer Zelle ist von entscheidender Bedeutung in der Wirkstoffforschung, insbesondere wenn es die Sicherheit des Herzens betrifft. Das FLIPR® Potassium Assay Kit nutzt die Durchlässigkeit von Thalliumionen (Tl+) durch spannungsabhängige wie auch Liganden-gesteuerte Kalium (K+)-Kanäle. In diesem Assay erzeugt ein neuartiger, hochempfindlicher Tl+ Indikatorfarbstoff ein helles Fluoreszenzsignal, das proportional zur Anzahl der Kaliumkanäle im offenen Zustand ist, und liefert dadurch einen funktionellen Anhaltspunkt für die Aktivität von Kaliumkanälen.

    Application Note lesen  

Technische Daten und Optionen für das FLIPR Penta High-Throughput Cellular Screening System

Ressourcen für das FLIPR Penta High-Throughput Cellular Screening System

Videos und Demonstrationen

FLIPR in der Wirkstoffforschung: Screening von Ionenkanälen und Testen der kardialen Sicherheit

(Webinar auf Abruf) FLIPR in der Wirkstoffforschung: Screening von Ionenkanälen und Testen der kardialen Sicherheit

Optogenetik und der FLIPR: Cav1.3-Hoch-Durchsatz-Screening-Assay

Optogenetik und der FLIPR: Wie mit Licht ein Cav1.3-Hoch-Durchsatz-Screening-Assay aufgebaut werden kann

Fortschritte im Bereich Kalzium-Flux-Assays

Neueste Fortschritte im Bereich Kalzium-Flux-Assays

Innovative Assays für das FLIPR Tetra System

Innovative Assays für das FLIPR Tetra System

Entwicklung eines In-vitro-Tl+-Flux-Assays für Kaliumkanäle

Entwicklung eines In-vitro-Tl+-Flux-Assays zur Identifizierung von Kaliumkanal-Agonisten

Neuartige In-Vitro-Assay-Werkzeuge für Kardiotoxizität und Entdeckung

Neuartige In-Vitro-Assay-Werkzeuge für Kardiotoxizität und Entdeckung

StemoniX microBrain 3D Assay Ready Plates für das HTS

StemoniX microBrain 3D Assay Ready Plates für das HTS

FLIPR Penta High-Throughput Cellular Screening System

Produkt Artikelnummer
FLIPR Penta High-Throughput Cellular Screening System FLIPR PENTA
Feldinstallationen
FLIPR Penta oder Tetra Camera Conversion Kit, EMCCD bis HG-EMCCD 5069580
FLIPR Penta oder Tetra Cell Suspension, Field Installation Kit 0310–5339
FLIPR Cycler (vorher TETRACycler) 5074848
Pipettiererköpfe
FLIPR Pipettor Head Kit, 96 0200–6071
FLIPR Pipettor Head Kit, 384 0200–6072
FLIPR Pipettor Head Kit, 1536 0200–6073
FLIPR Pin Tool Head Kit, 384 384 Pin Tool HD Kit
FLIPR Pin Tool Head Kit, 1536 1536 Pin Tool HD Kit
Verbrauchsmaterial für die Pipettierung
FLIPR Penta oder Tetra Pipette Tips, schwarz, unsteril, 96-Well zu 50 Racks/Behälter 9000-0762
FLIPR Penta oder Tetra Pipette Tips, farblos, unsteril, 96-Well zu 50 Racks/Behälter 9000-0761
FLIPR Penta oder Tetra Pipette Tips, schwarz, unsteril, 384-Well zu 50 Racks/Behälter 9000-0764
FLIPR Penta oder Tetra Pipette Tips, farblos, unsteril, 384-Well zu 50 Racks/Behälter 9000-0763
FLIPR 1536 Tip Gasket, unsteril, 40/Karton 9000–0746
FLIPR 1536 Tip Block 0200–6112
FLIPR Pin Tool Head, 384 Werkzeug mit 384 Pins
FLIPR Pin Tool Head, 1536 Werkzeug mit 1536 Pins
Optisches Zubehör
LED-Module und Zubehör für Emissionsfilter für Calcium-empfindliche Farbstoffe sind für beide Versionen des FLIPR Penta- oder Tetra-Instruments erhältlich, Membranpotenzial-Farbstoffe, Farbstoffe für Spannungssensoren und andere Anwendungen. Bitte folgen Sie diesem Link zu einem PDF mit den Wellenlängen und Bestellinformationen
Optionales Zellsuspensionssystem und Verbrauchsmaterial
FLIPR Suspension Reservoir 0200–6222
FLIPR 250 mL Spinner Flask Assembly 0200–6223
FLIPR 500 mL Spinner Flask Assembly 0200–6224
FLIPR 1 L Spinner Flask Assembly 0200–6225
FLIPR 2 L Spinner Flask Assembly 0200–6226
FLIPR 3 L Spinner Flask Assembly 0200–6227
FLIPR Kalium-Assay-Kit
Evaluations-Kit R8330
Explorer-Kit R8222
Bulk-Kit R8223
FLIPR Calcium 3 Assay-Kit
Explorer-Kit R8091
Bulk-Kit R8090
FLIPR Calcium 4 Assay-Kit
Explorer-Kit R8142
Bulk-Kit R8141
Express-Kit R8143
FLIPR Calcium 5 Assay-Kit
Explorer-Kit R8185
Bulk-Kit R8186
Express-Kit R8187
FLIPR Calcium 6 Assay-Kit
Evaluation Kit (1 Platte) R8194
Explorer Kit (10 Platten) R8190
Bulk Kit (100 Platten) R8191
Express Kit (100 Platten) R8195
FLIPR Membranpotenzial-Assay-Kit
Explorer Kit RED R8126
Bulk Kit RED R8123
Explorer Kit BLUE R8042
Bulk Kit BLUE R8034
FLIPR Calcium-6-QF-Assay-Kit
Explorer-Kit R8192
Bulk-Kit R8193
Express-Kit R8196

1. Bitte wenden Sie sich an Ihren Molecular Devices Handelsvertreter vor Ort, um Einzelheiten zu diesem vor der Bestellung konfigurierbaren Artikel zu erfahren.

FLIPR Cycler und die Integration von Robotern

Flipr Tetra Cell Suspension System

Optionales Zellsuspensionssystem und Verbrauchsmaterial

Flipr Tetra Consumables System

Ein optisches Zell-Managementsystem für die FLIPR Penta und Tetra Systeme vereinfacht Lumineszenz-Calcium-Mobilisierungs-Assays und erhöht den Durchsatz, da keine Zellen mehr auf Platten aufgebracht werden müssen und bei Aequorin-Assays keine separaten Verbindungsplatten mehr erforderlich sind. Die Zellen werden in einer Spinnerkolben aufbewahrt, die eine einheitliche Zellsuspension aufrechterhält und die Robustheit des Assays fördert. Während des Assays werden die Zellen zur Pipettierung in den Tank gepumpt und zurück in die Spinnerkolben befördert. Verstellbare Rührgeschwindigkeit, Pumpgeschwindigkeiten und Pipettierparameter vereinfachen die Optimierung der Zellhandhabung für verschiedene Zelllinien. Es sind verschiedene Flaschengrößen erhältlich, sodass das Volumen für die Assay-Entwicklung durch High-Throughput-Screening skaliert werden kann. Erfordert Teilenummer 03010-5339 Feldinstallation von Zellsuspensionssystem.

Zugehörige Produkte und Service für das FLIPR Penta High-Throughput Cellular Screening System

Ausgewählte Anwendungen

Bahnbrechende Kundenerfolge

In Richtung personalisierter Medizin
In Richtung personalisierter Medizin

ERFOLGSBERICHT

Das University College London verwendet den SpectraMax i3x Reader und das FLIPR Tetra System in der Entwicklung personalisierter Medikamente

Weiterlesen

Bereit für die ersten Schritte?

Wir sind bereit, Ihnen bei der Lösung schwieriger Herausforderungen in Ihrer Forschung zu helfen. Unsere bewährten Lösungen und hochqualifizierten Teams auf der ganzen Welt helfen Ihnen, Ihre nächste große Entdeckung voranzutreiben.

Maximieren Sie die Flexibilität in den Arbeitsabläufen von Anwendungen und Versuchsaufbauten

Kontaktieren Sie noch heute unsere Spezialisten und erörtern Sie, wie eine für Sie funktionierende Lösung verwirklicht werden kann

Bereit für die ersten Schritte?

Wir sind bereit, Ihnen bei der Lösung schwieriger Herausforderungen in Ihrer Forschung zu helfen. Unsere bewährten Lösungen und hochqualifizierten Teams auf der ganzen Welt helfen Ihnen, Ihre nächste große Entdeckung voranzutreiben.

Maximieren Sie die Flexibilität in den Arbeitsabläufen von Anwendungen und Versuchsaufbauten

Kontaktieren Sie noch heute unsere Spezialisten und erörtern Sie, wie eine für Sie funktionierende Lösung verwirklicht werden kann