UMGANG MIT COVID-19 – Wir setzen uns dafür ein, unsere wissenschaftliche Gemeinschaft während dieser Pandemie zu unterstützen. Mehr erfahren 

Easy-to-use software enabling robust and high-throughput cardiotoxicity screening using the FLIPR Penta system

 

Bring simplicity to your multi-user environment with unique protocols utilizing ScreenWorks® Software on the FLIPR® Penta High-Throughput Cellular Screening System. The software controls equipment intelligence and instrument motion as well as capturing data for analysis and export during highly kinetic assays. It records the signal from both standard GPCR assays in fluorescent or luminescent format and up to 100 fluorescent images per second during an iPSC cardiomyocyte fast calcium oscillation assay. The optional add-on, Peak Pro 2 software module, enables you to perform advanced peak analysis. It is especially helpful for analysis of iPSC derived cardiomyocyte and neuron calcium oscillation assays.

  • Bring simplicity to a multi-user environment

    Bring simplicity to a multi-user environment

    Protocol setup is flexible and user friendly – only relevant options are displayed, based on the installed fluidics and optics hardware, making it easy to choose parameters that are right for each assay.

  • Easily capture data for analysis and export

    Easily capture data for analysis and export

    Live and information-rich data in 96-, 384-, or 1536-well plate format is displayed during testing. Bestimmte Wells können zu Analyse- oder Datenexportzwecken gruppiert werden.

  • Intuitive, user-friendly software interface

    Intuitive, user-friendly software interface

    Graphen und Tabellen lassen sich leicht kopieren und in Dokumente, Präsentationen oder Arbeitsblätter einfügen. Für Gruppenstatistiken können verschiedene Reduktionen ausgewählt werden, wodurch die Ergebnisse sofort zugänglich sind.

ScreenWorks Software after a basic GPCR calcium flux protocol has been executed. In analysis mode, data grouping and a four parameter curve fit make it possible to quickly calculate the EC50 value from the curve.

ScreenWorks Software after a basic GPCR calcium flux protocol has been executed. In analysis mode, data grouping and a four parameter curve fit make it possible to quickly calculate the EC50 value from the curve.

Merkmale

  • Fluoreszenz- und Lumineszenz-Lesemodi

    Fluoreszenz- und Lumineszenz-Lesemodi

    Standard fluorescence or optional aequorin luminescence detection read modes

  • Reduced screening time

    Reduced screening time

    Simultane Übertragung von 96, 384 oder 1536 Flüssigkeit oder Zellen in Suspension

  • Vielseitigkeit

    Vielseitigkeit

    Complex quadrant, multiple aspiration, or dispense liquid handling

  • Kinetic reduction

    Kinetic reduction

    Einzel- oder ratiometrisch-kinetische zellbasierte Detektion

  • Automated protocols

    Automated protocols

    Simple-to-create automation protocols with cell suspension delivery

  • Optional Peak Pro 2 software module

    Optional Peak Pro 2 software module

    Added module with easy signal oscillation anomaly detection

High-throughput early toxicity screening with optional Peak Pro 2 software module

 

Advanced peak detection and event characterization measurements and analysis functionality are available with the optional Peak Pro 2 software module. This data analysis capability is especially useful with cardiomyocyte and neuronal protocols. The Peak Pro 2 analysis algorithm reduces false detections without the need to condition the raw data using search vectors.

The FLIPR Penta system with high-speed camera (HS EMCCD) option, for monitoring calcium oscillation in response to GPCR and ion channel modulator with Peak Pro 2 software module, allows you to measure and analyze patterns of calcium oscillations before and after treatment of human iPSC-derived cardiomyocytes and neurons. Images can be taken up to 100 times per second. You can analyze patterns using more than 30 parameters.

New safety measures in the drug discovery world, such as the NIH CiPA initiative, have placed added emphasis on early assessment of clinical safety and potential. The instrument hardware flexibility and easy-to-use Peak Pro 2 software module can help you assess and quantitate oscillation patterns consistent with potential cardiotoxicity earlier in the drug discovery process. It is also possible to characterize Ca2+ oscillation patterns in neuronal cells and spheroids. Panel A shows some of the parameters that you can measure. Panel B shows control and two examples of oscillation patterns.

ScreenWorks Peak Pro 2 software module

ScreenWorks Peak Pro 2 software module

Panel A) Calcium oscillation measurements available in Peak Pro 2 software module. Panel B) Calcium oscillations: Control; E-4031: hERG blocker; Dofetilide: oscillation irregularities.

 


 

ScreenWorks Software is part of the FLIPR Penta High-Throughput Cellular Screening System

Kinetische Screenings im High-Throughput-Verfahren für die Toxikologie und die Identifizierung von Leitverbindungen

  • High speed, high sensitivity EMCCD camera for both fluorescent and luminescent detection
  • Data acquisition of up to 100 Hz
  • Peak Pro 2 analysis module with easy oscillation anomaly detection
  • Over 30 peak measurement options
FLIPR Penta High-Throughput Cellular Screening System

FLIPR Penta High-Throughput Cellular Screening System

 

Applications of ScreenWorks Software

  • Calcium-Flux

    Calcium-Flux

    Die Ermittlung des Kalzium-Flux ist eine allgemein anerkannte und bewährte Methode zur Messung der zellulären Aktivität. Der Kalzium-Flux kann zur Messung einer ganzen Reihe von zellulären Prozessen angewendet werden, unter anderem der Freisetzung von Neurotransmittern, Aktivität von GPCRs, spannungs- oder ligandengesteuerter Ionenkanäle und der Kontraktionsmuster von Kardiomyozyten und vieler anderer. Das FLIPR Penta System ist wegen seiner einfachen Handhabung, seiner Empfindlichkeit und der Konfigurierbarkeit durch den Anwender das Werkzeug zur Bestimmung des Kalzium-Flux im Hoch- und Ultra-Hoch-Durchsatz-Format in der Wirkstoffforschung.

    Kardiomyozyten-Screening

    Kardiomyozyten-Screening

    Die frühzeitige Vorhersage der durch Wirkstoffe ausgelösten funktionalen Kardiotoxizität benötigt robuste in-vitro-Systeme, die für das Hoch-Durchsatz-Screening geeignet sind. Leicht verfügbare, aus iPSC gewonnene humane Kardiomyozyten können zusammen mit Kalzium-sensitiven Farbstoffen verwendet werden, und die Kontraktionsfrequenzen werden in Form von Veränderungen des intrazellulären Kalziums beobachtet. Diese Kalzium-Peaks können mit unserer ScreenWorks PeakPro Software analysiert werden, die dem Forscher eine Auswahl an leistungsstarken Werkzeugen zur Quantifizierung der Kardiomyozytenaktivität zur Verfügung stellt.

  • GPCR

    GPCR-App

    Fluoreszenzfarbstoffe, die empfindlich gegenüber Veränderungen des intrazellulären Kalziumniveaus sind, werden in der Wirkstoffforschung mit G-Protein-gekoppelten Rezeptoren (GPCR) immer beliebter. Diese Farbstoffe machen GPCR-Screening-Assays hochempfindlich, einfach durchführbar, und sie sind im Vergleich zu anderen Assays preiswert. Instrumente, die zur Messung von Fluoreszenz-basierten Kalziumindikatoren im Hoch-Durchsatz-Format fähig sind, sind wesentlich kostengünstiger geworden und dadurch auch für akademische Gruppen erschwinglich.

    Application Note lesen  

    Membranpotenzial

    Membranpotenzial

    Es gibt Dutzende identifizierter Erkrankungen, die durch eine eingeschränkte Funktion von Ionenkanälen hervorgerufen werden. Ionenkanäle sind wichtige Ziele in der Wirkstoffforschung, da sie auf Wirkstoffe stark ansprechen und hochspezifisch sind. Die FLIPR® Membrane Potential Assay Kits stellen schnelle, einfache und zuverlässige Fluoreszenz-basierte Assays für den Nachweis von Veränderungen der Spannung über die Zellmembran, die durch Ionenkanäle vermittelt werden, zur Verfügung. Damit werden erwünschte oder unerwünschte Auswirkungen je nach Anwendung nachgewiesen.

    Application Note lesen  

  • Neuronale assays

    Neuronale Assays

    Das FLIPR Penta System ist ein ausgezeichnetes Werkzeug zur Überwachung des Calcium-Flux, der mit neuronaler Aktivität in Zusammenhang steht. Neu entwickelte, kommerziell erhältliche iPSC-Neuronen haben das Hoch-Durchsatz-Screening von Neuronen Wirklichkeit werden lassen. Diese Zellen und Assays sind wesentlich für die Überwachung einer Vielfalt von Faktoren, einschließlich der Bedingungen von Nervenzellkulturen, Auswirkungen von Wirkstoff-Verbindungen und der Auswirkungen umweltbedingter Neurotoxine. Die neuronale Aktivität und die Freisetzung von Neurotransmittern kann durch Fluoreszenz-basierte Farbstoffe, die als Kalziumindikatoren dienen, beurteilt werden. So werden schnelle, einfache und leistungsstarke Assays mit skalierbarem Durchsatz kombiniert.

    Kalium-Assays

    Kalium-assays

    The majority of ion channel drug discovery solutions focus on potassium channels since they are the most prevalent type of ion channel, functioning in cardiac muscle action and hormone release. Potassium assay kits can be used to measure the effect of drug molecules on thallium transport through the potassium channel as a surrogate for potassium channel activity.

    Potassium assay resources:

Resources of ScreenWorks Software

Präsentationen
Videos und Webinare
CiPA-Initiative und Validierung

CiPA-Initiative und Validierung von Hochdurchsatz-Methoden zur Charakterisierung von Verbindungseffekten in humanen, aus iPSC gewonnenen Kardiomyozyten auf dem FLIPR Penta System

ScreenWorks Software

Ordering information Artikelnummer
ScreenWorks Software Site License® 0320-0392
ScreenWorks Peak Pro 1 Software module for Screenworks 5.x Software 5075630
ScreenWorks Peak Pro 2 Software module 5074843
ScreenWorks Peak Pro 1 Software module for Screenworks 4,2 Software and lower 5016900

*The host pc that ships with the Flipr Penta system is preinstalled with Screenworks 5.x Software. One license of Screenworks 5.x Software supports five installations, including one for the host PC controlling the Flipr Penta system, and four for data analysis PCs.

**Peak Pro 2 software module is only compatible with Screenworks 5.x software and above. A 14-day trial is included with Screenworks Software.