Auf NFC (Nahfeld-Kommunikation) basierende benutzerdefinierte Einrichtung und verbesserte Touchscreen-Arbeitsabläufe bieten direkte Einsatzfähigkeit

Die SpectraMax® iD3 und iD5 Multi-Mode-Mikroplatten-Reader messen Absorption, Fluoreszenz und Lumineszenz. Zusätzlich misst der iD5-Reader TRF und FP und kann so erweitert werden, dass er auch TR-FRET, HTRF®, BRET, Dual-Luciferase Reporter Assays mit Injektoren und Western Blot-Nachweise bietet.

Mit optimierten Reagenzien, der Option zur Steuerung der Reader über das Touchscreen oder einen Computer und der branchenführenden SoftMax® Pro Software bietet der Reader einen umfassenden Fahrschein für bahnbrechende Forschung.

  • Personalisieren Sie Arbeitsabläufe

    Personalisieren Sie Arbeitsabläufe

    Die integrierte Funktion der Nahfeld-Kommunikation (NFC) kann benutzerdefinierte Protokolle und Ergebnisse mit einem einzigen Bildschirm-Tippen aufrufen, was wertvolle Zeit spart, die in der Forschung besser investiert ist.

  • Vereinfachen Sie Aufgaben

    Vereinfachen Sie Aufgaben

    Die intuitiv bedienbare Touchscreen-Software vereinfacht Aufgaben mit Quick-Read-Symbolen, die beim Starten neuer Experimente Zeit sparen, und einer personalisierten Bibliothek, die häufig verwendete Protokolle speichert.

  • Reduzieren Sie Hintergrundrauschen

    Reduzieren Sie Hintergrundrauschen

    Das Optiksystem umfasst eine Xenon-Blitzlampe und weist eine ultra-gekühlte Photomultiplier-Röhre (PMT) auf, die Hintergrundrauschen reduziert und so eine bessere Empfindlichkeit und einen großen dynamischen Bereich bietet.

Merkmale

  • QuickSync

    Die Funktion QuickSync überträgt Daten zu jedem Computer im selben Netzwerk und gibt Daten in einem mit Excel kompatiblen Format aus.

  • Flexible Temperaturkontrolle

    Eine einfach zu steuernde Temperaturkontrolle stellt die Bedingungen des Experiments bei Umgebungstemperatur bis hin zu 66°C ein.

  • Automatische Filtererkennung

    Durch die Nutzung von NFC-Tags erkennt der SpectraMax iD5 Reader zusätzlich zur Objektträger- und Filter-Konfiguration auch automatisch die Wellenlängeneigenschaften jedes Filters. Das verhindert Verwechslungen und macht die manuelle Eingabe von Informationen unnötig.

  • Größere Sicherheit

    Die SoftMax® Touch Software sichert die Benutzerkonten mit PIN- oder NFC-Schutz durch eine optionale Bildschirmsperre. Die Daten werden auf der Festplatte des Readers gespeichert, wodurch auch nach der Übertragung auf einen Computer Sicherheit gegeben ist.

  • Hybrid-Optik-System

    Der SpectraMax iD5 Reader bietet die Flexibilität, Experimente mit Filtern oder einem Monochromator in 1 nm-Abstufungen anzusetzen, oder mit einer Mischung aus Monochromator und filterbasierter Wellenlängenauswahl.

  • Einfaches Erfassen von Lumineszenz-Assays

    Das SpectraMax Injektorsystem mit SmartInject™ Technologie bietet niedrige Totvolumen (10 μl), Überlaufschutz und garantiert gleichmäßiges Mischen über die gesamte Platte hinweg für hochgradig präzise Experimente.

Anwendungen für die SpectraMax iD3 und iD5 Multi-Mode-Mikroplatten-Reader

  • Zellviabilität

    Zellviabilität

    Die Zellviabilität kann durch die Untersuchung von Parametern wie der Membranintegrität von Zellen oder der Aktivität zellulärer Enzyme bestimmt werden. Auf einem Mikroplatten-Reader können diese Parameter durch die Verwendung fluoreszenter Reagenzien bestimmt werden. Zum Beispiel färbt ein roter, Zellen nicht penetrierender, DNA-bindender Farbstoff nur tote oder sterbende Zellen, deren Membranen geschädigt sind, während ein grüner Lebendzell-Farbstoff nur dann fluoresziert, wenn metabolische Enzyme aktiv sind.

    Application Note lesen 

  • DNA-/RNA-Quantifizierung

    DNA-/RNA-Quantifizierung

    Die mit einem Spektrophotometer oder Mikroplatten-Reader bei 260 nm gemessene Absorption einer DNA-Probe kann zur Berechnung ihrer Konzentration verwendet werden. Die Quantifizierung durch Absorption funktioniert im Mikroplattenformat für Proben im Bereich von ungefähr 0,25 µg/ml bis ungefähr 125 µg/ml. Manche Instrumente ermöglichen die Quantifizierung sehr geringer Probenvolumen bis zu 2 µl. Wenn eine höhere Empfindlichkeit benötigt wird, erlauben Fluoreszenzmethoden die Quantifizierung von nur wenigen Picogramm DNA.

    Application Note lesen 

  • Western Blot-Detektion

    Western Blot-Detektion

    Der Western Blot gehört zu den für den Nachweis und die Quantifizierung von spezifischen Proteinen am häufigsten angewendeten Methoden. Bei dieser Methode wird die Proteinprobe, z. B. aus einem Zelllysat, zuerst nach Größe auf einem SDS-PAGE-Gel aufgetrennt. Die Proteine werden dann auf eine Nitrozellulose oder PVDF-Membran übertragen, die mit einem für das Protein von Interesse spezifischen Antikörper inkubiert wird. Zum Nachweis des Proteins auf einer Western Blot-Membran werden verschiedene Techniken angewendet, darunter Fluoreszenz und Chemilumineszenz.

    Application Note lesen 

  • HTRF

    HTRF

    HTRF®, eine von Cisbio entwickelte Assay-Technologie, kombiniert Standard-FRET (Fluoreszenz-Resonanzenergietransfer) mit zeitaufgelöster Messung der Fluoreszenz, wobei kurzlebige Hintergrundfluoreszenz unterdrückt wird. Die Anwendungen der HTRF umfasst die Untersuchung kleiner phosphorylierter Peptide, Immunoassays für die Quantifizierung großer Glykoproteine und den indirekten Nachweis markierter Komplexe wie CD28/CD86 mittels sekundärer Antikörper. Diese homogenen Assays benötigen keine Waschschritte und sind im kleinvolumigen Mikroplattenformat durchführbar, das in Screenings mit hohem Durchsatz verwendet wird.
    (Dieser Assay ist für SpectraMax® iD5 und SpectraMax® Paradigm Reader geeignet.)

    Application Note lesen 

  • Hochauflösender SpectraMax DuoLuc Reporter Assay

    Reportergen-Assay

    Reportergen-Assays ermöglichen es Forschern zu bestimmen, ob ein Gen exprimiert wird und in welchem Maße. Sie werden genutzt, um Signalwege, Genregulation, Struktur regulatorischer Elemente und vieles mehr zu untersuchen. Ein Reportergen-Vektor besteht aus einem Promoter oder einem Gen von Interesse kombiniert mit einem Reportergen wie der Firefly-Luciferase, das für ein Protein kodiert, dessen Aktivität einfach gemessen werden kann. Der Vektor wird in Säugetierzellen transfiziert, und wenn das Gen von Interesse in den Zellen aktiv ist, wird auch das Reportergen exprimiert, und kann durch geeignete Nachweisreagenzien gemessen werden.

    Application Note lesen 

Technische Daten und Optionen des SpectraMax iD3 und iD5 Multi-Mode-Mikroplatten-Reader

 

*Wenn verfügbar, unter Anwendung der geringsten Einstellungen und niedrigsten Messgeschwindigkeit.

Ressourcen für den SpectraMax iD3 und iD5 Multimodus-Mikroplatten-Reader

Videos und Demonstrationen

SpectraMax iD3 Multi-Mode-Mikroplatten-Reader

Überblick über den SpectraMax iD3 Multimodus-Mikroplatten-Reader

SpectraMax iD3 Schulungsvideo – Lernen Sie Ihren neuen SpectraMax iD3 kennen

Lernen Sie Ihren neuen SpectraMax iD3 kennen

SpectraMax iD5 Multi-Mode Mikroplatten-Reader

Neuer SpectraMax iD5 Multi-Mode-Mikroplatten-Reader

SpectraMax iD5 Mikroplatten-Reader

SpectraMax iD5 Multi-Mode Mikroplatten-Reader

SpectraMax iD3 Schulungsvideo – Anzeigen von Ergebnissen

Anzeigen von Ergebnissen auf dem SpectraMax iD3 Multi-Mode-Mikroplatten-Reader

SpectraMax iD3 Schulungsvideo – Starten einer Plattenmessung

Starten einer Plattenmessung mit SpectraMax iD3 Multi-Mode

SpectraMax iD3 Schulungsvideo – Benutzerspezifisches Einrichten Ihres SpectraMax iD3

Benutzerspezifisches Einrichten Ihres SpectraMax iD3

SpectraMax iD5 Schulungsvideo – So sehen Sie sich die Ergebnisse auf dem SpectraMax iD5 an

Anzeigen von Ergebnissen auf dem SpectraMax iD5

SpectraMax iD5 Schulungsvideo – So beginnen Sie mit der Messung der Platte auf Ihrem Spectramax iD5

Starten einer Plattenmessung auf dem SpectraMax iD5

SpectraMax iD5 Schulungsvideo – So richten Sie Ihren SpectraMax iD5 individuell ein

Benutzerspezifisches Einrichten Ihres SpectraMax iD5

Zugehörige Produkte und Service für die SpectraMax i3x und iD5 Multi-Mode-Mikroplatten-Reader

Ausgewählte Anwendungen

Bereit für die ersten Schritte?

Wir sind bereit, Ihnen bei der Lösung schwieriger Herausforderungen in Ihrer Forschung zu helfen. Unsere bewährten Lösungen und hochqualifizierten Teams auf der ganzen Welt helfen Ihnen, Ihre nächste große Entdeckung voranzutreiben.

Bereit für die ersten Schritte?

Wir sind bereit, Ihnen bei der Lösung schwieriger Herausforderungen in Ihrer Forschung zu helfen. Unsere bewährten Lösungen und hochqualifizierten Teams auf der ganzen Welt helfen Ihnen, Ihre nächste große Entdeckung voranzutreiben.