UMGANG MIT COVID-19 – Wir setzen uns dafür ein, unsere wissenschaftliche Gemeinschaft während dieser Pandemie zu unterstützen. Mehr erfahren 

Weitwinkel-Imaging für die Grundlagenforschung bis hin zum High-Content-Screening

 

Das ImageXpress® Micro 4 High-Content Imaging System ist ein Weitwinkelmikroskop-Imaging-System, das Bilder ganzer Organismen und zellulärer oder intrazellulärer Ereignisse im Hoch-Durchsatz-Verfahren erfassen kann. Es bietet eine firmeneigene Technologie für eine schnelle Aufnahmefrequenz für Serienbilder und ermöglicht somit, schnell ablaufende biologische Prozesse, wie z. B. die Calcium-Oszillationen in Kardiomyozyten, zu erfassen. Es ist weitreichend konfigurierbar und kann an sich verändernde Forschungsbedürfnisse angepasst werden. Verfügbare Optionen umfassen konfokal, Hellfeld, Phasenkontrast, Liquid Handling und Kontrolle der Umgebungsbedingungen.

  • Erweiterbar-Icon

    Unterstützen Sie viele zelluläre Assays

    Stellen Sie sich eine unglaubliche Bandbreite von Assays vor, mit verschiedenen, vom Anwender auswechselbaren Filterwürfeln, 1x bis 100x Objektiven, Kontrolle der Umgebungsbedingungen, Fluidik-Optionen und vielen Probenformaten, einschließlich untypischer Platten für 3D-Assays.

  • Analyse-Icon

    Analysieren Sie Bilder aus noch mehr Anwendungen

    Mit der MetaXpress® Software steht bereits eine Auswahl an funktionsreichen, fertig voreingestellten Anwendungsmodulen zur Verfügung. Für die Entwicklung neuartiger Assays bieten wir optional ein benutzerdefiniertes Analysemodul an.

  • Durchsatz-Icon

    Passen Sie das System Ihren Bedürfnissen an

    Der Imager ist eine hoch flexible Lösung. Wenn sich Ihre Forschungsprioritäten ändern, können Sie viele der Komponenten hinzufügen oder verändern. Beispiele hierfür sind die Verstärkung der Beleuchtungsmaschinerie und die Automatisierung.

ImageXpress Micro 4 Imaging

ImageXpress Micro 4 Imaging-System

Merkmale

  • Erweiterbar-Icon

    Mehrere Imagingverfahren

    Das System bietet Fluoreszenz-, Weitwinkel-, kolorimetrisches, Phasenkontrast- und labelfreies Hellfeld-Imaging. 

  • Erweiterbar-Icon

    Vor Ort auf konfokal aufrüstbar

    Das System kann so aufgerüstet werden, dass es auch die firmeneigene AgileOptix™ Technologie zur genauen volumetrischen 3D-Analyse mit einschließt. 

  • Umfang-Icon

    Großer dynamischer Bereich

    Quantifizierung von Signalen mit hoher und niedriger Intensität in einer einzigen Abbildung, mit einer >3 log umfassenden Intensitätsdetektion im dynamischen Bereich.

  • Durchsatz-Icon

    Bilderfassung in Hochgeschwindigkeit

    Unter Anwendung der 4x-Vergrößerung mit einer 1536-Well-Platte können 225.000 Wells pro Tag aufgenommen werden. Pro Woche können mehr als eine Million Wells abgebildet werden.

  • Umgebungskontrolle-Icon

    Optionale Kontrolle der Umgebungsbedingungen

    Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Kontrollen stehen für das Imaging von Lebendzellen über mehrere Tage oder für schnell ablaufende kinetische Studien zur Verfügung.

  • Messen-Icon

    Großer Vergrößerungsbereich

    Luft- und Ölimmersionsobjektive von 1x bis 100x Vergrößerung sind für den Einbau in den Objektivwechsler mit 4 Positionen erhältlich.

Vorstellung des MetaXpress 3D-Analyse-Toolkits

MetaXpress High-Content Image Aquisition and Analysis Software

 

  • Erfüllen Sie High-Throughput-Anforderungen mit einem skalierbaren, optimierten Arbeitsablauf
  • Passen Sie Ihre Analysewerkzeuge an, um auch Ihre schwierigsten Herausforderungen zu bewältigen, einschließlich 3D-Analysen
  • Planen Sie den automatischen Datentransfer zwischen zusätzlicher Hardware von Drittanbietern und sicheren Datenbanken
  • Setzen Sie unter Anwendung der MetaXpress Software-Module hunderte routinemäßig durchgeführte HCS-Assays an

Neueste Ressourcen

81

Anwendungen für das ImageXpress Micro 4 High-Content Imaging System

  • 3D-Zellmodelle

    3D-Zellmodelle

    3D-Zellkulturen bieten den Vorteil, dass sie die Aspekte menschlicher Gewebe, einschließlich der Architektur, Zellorganisation, der Zell-Zell- und Zell-Matrix-Interaktionen und physiologisch relevantere Diffusionsmerkmale besser nachstellen. Die Anwendung von zellulären 3D-Assays ermöglicht eine zusätzliche Wertschöpfung aus Forschungs- und Screeningprojekten und überbrückt so die translationale Lücke zwischen 2D-Zellkulturen und Tiermodellen. Indem sie wichtige Parameter der in vivo-Umgebung reproduzieren, können 3D-Modelle einzigartige Einblicke in das Verhalten von Stammzellen und sich entwickelnden Geweben in vitro liefern.

    Mehr erfahren 

    Krebsforschung

    Krebsforschung

    Krebsforscher benötigen Werkzeuge, die es ihnen ermöglichen, die komplexen und oftmals schlecht verstandenen Interaktionen zwischen Krebszellen und deren Umgebung einfacher zu untersuchen und therapeutische Interventionspunkte zu identifizieren. Lernen Sie Instrumente und Software kennen, die die Krebsforschung erleichtern, indem, in den meisten Fällen, biologisch relevante 3D-Zellmodelle wie Sphäroide, Organoide und Organ-on-a-Chip-Systeme angewandt werden, die die In-vivo-Umgebung eines Tumors oder Organs simulieren.

    Mehr erfahren  

  • Kardiomyozyten

    Kardiomyozyten

    Stammzellen, die zu Kardiomyozyten ausdifferenziert wurden, werden zum frühzeitigen Screening von potentiellen toxikologischen Auswirkungen von Wirkstoffen verwendet. Dies hilft, unnötige Investitionen zur Entwicklung von Wirkstoffen zu vermeiden, die später in klinischen Studien wegen Kardiotoxizität versagen.

    Zellzählung

    Zellzählung

    Die Zellzählung ist bei der Durchführung zahlreicher biologischer Experimente unabdingbar. Assays zur Bestimmung der Toxizität von Wirkstoffverbindungen, der Zellproliferation und der Inhibition der Zellteilung bauen auf einer Bestimmung der Anzahl oder Dichte der Zellen in einer Vertiefung auf.

    Mehr erfahren 

  • Zellmigrations-Assays

    Zellmigrations-Assays

    Die Wanderung oder Migration von Zellen wird häufig in vitro gemessen, um die Mechanismen vieler verschiedener physiologischer Aktivitäten, wie die Wundheilung oder Metastasierung von Krebszellen, aufzudecken. Zellmigrationsassays können durch das Zeitraffer-Imaging von Lebendzellen in einer kontrollierten Umgebung durchgeführt werden.

    Mehr erfahren 

    COVID-19-Forschung und Erforschung von Infektionskrankheiten

    COVID-19-Forschung und Erforschung von Infektionskrankheiten

    Hier haben wir in der Erforschung von Infektionskrankheiten gebräuchliche Anwendungen adressiert, einschließlich Zelllinienentwicklung, Bindungsaffinität, Virusneutralisation, Virustiter und mehr. Der Fokus liegt auf der Bestrebung, das SARS-CoV-2-Virus zu verstehen, um potentielle Therapien für COVID-19 zu entwickeln, einschließlich Impfstoffe, Therapeutika und Diagnostika.

    Mehr erfahren 

  • Lebendzellen-Imaging

    Lebendzellen-Imaging

    Lebendzell-Imaging ist die Erforschung zellulärer Strukturen und Funktionen in lebenden Zellen mittels Mikroskopie. Sie ermöglicht die Visualisierung und Quantifizierung von dynamischen zellulären Prozessen in Echtzeit. Das Lebendzell-Imaging umfasst ein großes Spektrum an Themenbereichen und biologischen Anwendungen – ob es sich um die Durchführung kinetischer Langzeit-Assays oder fluoreszent markierter Lebendzellen handelt.

    Mehr erfahren  

    Neuritenauswuchs / Neuritenverfolgung

    Neuritenauswuchs

    Neuronen stellen durch Ausstülpungen ihres Zellkörpers, die Fortsätze genannt werden, Verbindungen her. Dieses biologische Phänomen wird als Neuritenauswuchs bezeichnet. Das Verständnis der Signalmechanismen, die das Neuritenwachstum vorantreiben, liefert wertvolle Einsichten in neurotoxische Reaktionen, für das Screening von Verbindungen und die Interpretation von Faktoren, die die neuronale Regeneration beeinflussen. Durch die Anwendung des ImageXpress Micro Systems in Kombination mit der MetaXpress Image Analysis Software wird das automatisierte Imaging des Neuritenwachstums und die Analyse von Objektträger- oder Mikroplatten-basierten zellulären Assays möglich.

    Mehr erfahren  

  • Stammzellforschung

    Stammzellforschung

    Pluripotente Stammzellen können für Studien in der Entwicklungsbiologie verwendet werden oder nach der Differenzierung als Ausgangsmaterial für Organ-spezifische Zellen dienen. Diese können auch für zellbasierte Assays mit lebenden oder fixierten Zellen auf Objektträgern oder in Multi-Well-Platten eingesetzt werden. Das ImageXpress System findet in allen Abschnitten des Arbeitsablaufs eines Stammzellforschers Anwendung – angefangen beim Nachverfolgen der Differenzierung über die Qualitätskontrolle bis hin zur Messung der Funktionalität bestimmter Zelltypen.

    Mehr erfahren 

    Toxizitäts-Screening

    Toxizitäts-Screening

    Das Screening von unerwünschten oder toxischen Wirkstoffeffekten ist während der Entwicklung neuer Wirkstoffe und für die Erweiterung des therapeutischen Potentials existierender Moleküle äußerst wichtig. Die ImageXpress Systeme sind komplett integrierte Hardware- und Software-Plattformen für die automatisierte Aufnahme und Analyse von Bildern im Rahmen von zellbasierten Zytotoxizitätstests im Hochdurchsatz-Format. Ausgestattet mit einer optionalen Kontrolle der Umgebungsbedingungen können Lebendzellenantworten oder kinetische Reaktionen in Echtzeit über mehrere Tage hinweg beobachtet werden.

    Application Note lesen 

Technische Daten und Optionen für das ImageXpress Micro 4 High-Content Imaging System

Ressourcen für das ImageXpress Micro 4 High-Content Imaging System

Präsentationen
Videos und Webinare
Arbeitsablauf für Immunologie und Impfstoffentwicklung

Arbeitsablauf für Immunologie und Impfstoffentwicklung

Arbeitsablauf für Hybridome

Arbeitsablauf für Hybridome

Erschließen Sie das Potential des Cell Paintings

Erschließen Sie das Potential des Cell Paintings

Umstellung von High-Content-Assays auf 3D

Umstellung von High-Content-Assays auf 3D: Wissenschaftliches Potential und Herausforderungen des Imaging

Beschleunigen Sie Ihr Screening mit automatisiertem Imaging

Beschleunigen Sie Ihr Screening mit automatisiertem und High-Content-Imaging

Mikroplatten-basierte Detektion

Beschleunigen von Studien zu viralen Infektionen und Therapeutika mithilfe von Mikroplatten-basierter Detektion und Hochdurchsatz-Screening

Magnetisches 3D

Magnetisches 3D-Bioprinting und 3D-Zellkultur in einem 2D-Arbeitsablauf

Labtube trifft SLAS

LabTube trifft Molecular Devices & MIMETAS, Susan Murphy & Sebastiaan Trietsch

Plattenbeschriftung und Kurvenanpassung in MetaXpress

Plattenbeschriftung und Kurvenanpassung in MetaXpress

Aufnahme von Platten auf dem ImageXpress Micro Confocal mithilfe von MetaXpress

Kurzanleitung: Aufnahme von Platten auf dem ImageXpress Micro Confocal mithilfe von MetaXpress

Überprüfen Sie Bilder auf dem ImageXpress Micro Confocal mithilfe von MetaXpress

Kurzanleitung: Überprüfen Sie Bilder auf dem ImageXpress Micro Confocal mithilfe von MetaXpress

Bildanalyse auf dem ImageXpress Micro Confocal mithilfe von MetaXpress

Grundlegender Arbeitsablauf auf dem ImageXpress Micro Confocal, von der Bildaufnahme bis hin zur Analyse mittels MetaXpress

Entwicklung von High-Throughput Organ-on-a-Chip-Gewebe

Die Entwicklung von Organ-on-a-Chip-Gewebemodellen im Hochdurchsatz-Format für die Wirkstoffforschung mittels High-Content-Imaging

3D-Imaging von Tumorsphäroiden

3D-Imaging von Tumorsphäroiden

Gesamtorganismus-Imaging

Gesamtorganismus-Imaging

High-Content-Screening zur Identifikation von miRNAs

High-Content-Screening zur Identifikation von miRNAs

Identifizierung von selektiven Inhibitoren des STAT3-Signalwegs

Identifizierung von selektiven Inhibitoren des STAT3-Signalwegs

Oliver Kepp und Jayne Hesley – Weisen Sie Merkmale des Zelltods mit High-Content-Imaging nach

Oliver Kepp und Jayne Hesley – Kennzeichen von Krebserkrankungen – Weisen Sie Merkmale des Zelltods mit High-Content-Imaging nach

ImageXpress Micro 4 Imaging

ImageXpress Micro 4 Imaging-System

Multidimensionales ImageXpress Micro Confocal System

Multidimensionales Hoch-Durchsatz-Imaging mit dem neuen ImageXpress Micro Confocal System

Überschreiten der Grenzen des High Content-Screenings

Überschreiten der Grenzen des High Content-Screenings

Vorbereitung von Assays für genomweite RNAi-Screenings

Vorbereitung von Assays für genomweite RNAi-Screenings mittels High-Content-Mikroskopie

Multiplex-High-Content-Assays für Lebertoxizität

Multiplex-High-Content-Assays für Lebertoxizität mit aus iPSC gewonnen Hepatozyten

High-Content-Imaging-Analyse der Zellschichten-Morphogenese mittels in-vitro-Gewebemodellen

High-Content-Imaging-Analyse der Zellschichten-Morphogenese mittels In-vitro-Gewebemodellen

Flexibles und einfaches High-Content-Imaging komplexer biologischer Ereignisse

Flexibles und einfaches High-Content-Imaging ermöglicht die Quantifizierung komplexer biologischer Ereignisse

Moderne Werkzeuge für Automatisierung und High-Content-Imaging

Moderne Automatisierungs- und High-Content-Imaging-Werkzeuge für das Screening von Stammzellen-generierten Kardiomyozyten

3D-Bildanalyse von subzellulären Strukturen bis hin zu Spheroiden

Realisieren Sie 3D-Bildanalysen im Hoch-Durchsatz-Format für Proben von subzellulären Strukturen bis hin zu Spheroiden

Lebendzell-Imaging zur Erforschung der zeitlichen Abfolge der Zellteilung

Lebendzell-Imaging zur Erforschung der Regulierung der Zellteilungszeit

RNA-Screening im Hoch-Durchsatz-Format zur Identifizierung von Wirtsfaktoren

Verwendung von RNA-Screening im Hoch-Durchsatz-Format zur Identifizierung von Wirtsfaktoren, die virale Infektionen beeinflussen

Anwendung von HCA-Werkzeugen für die Antikörper-Wirkstoffentwicklung

Anwendung von HCA-Werkzeugen für die Antikörper-Wirkstoffentwicklung

3D-Spheroid-Assays mittels High-Content-Imaging

Einrichten von 3D-Spheroid-Assays mittels High-Content-Imaging

Anwendungen für pluripotente Stammzellen in der Wirkstoffentwicklung

Neue Anwendungen in der Wirkstoffforschung mit induzierten pluripotenten Stammzellen

  • Citation
    Dated: Oct 30, 2020
    Publication Name: High Content Screening

    Determination of Hepatotoxicity in iPSC-Derived Hepatocytes by Multiplexed High Content Assays

    We present here methods for assessing hepatotoxicity by high content imaging and image analysis. The assays focus on the characterization of toxic effects using a variety of phenotypic endpoint readouts. Multi-parametric automated image analysis is used in the protocols to increase assay sensitivity and provide important information about possible… View more

    We present here methods for assessing hepatotoxicity by high content imaging and image analysis. The assays focus on the characterization of toxic effects using a variety of phenotypic endpoint readouts. Multi-parametric automated image analysis is used in the protocols to increase assay sensitivity and provide important information about possible in vitro toxicity mechanisms. iPSC-derived hepatocytes were used as a model for the hepatotoxicity assays, but the methods would also be suitable for other liver toxicity cell models. The methods contain detailed step-by-step descriptions of the cell treatment, staining, image acquisition, and image analysis.

    Contributors: Oksana Sirenko, Evan F. Cromwell  
    Go to article

  • Citation
    Dated: May 01, 2020
    Publication Name: Han Xiao, Yue Wang, Xiaojing Jia, Lei Yang, Xiaoning Wang, Xuan Guo, Zhaobin Zhang

    Tris(4-hydroxyphenyl)ethane (THPE), a trisphenol compound, is antiestrogenic and can retard uterine development in CD-1 mice

    Tris (4-hydroxyphenyl)ethane (THPE), a trisphenol compound widely used as a branching agent and raw material in plastics, adhesives, and coatings is rarely regarded with concern. However, inspection of in vitro data suggests that THPE is an antagonist of estrogen receptors (ERs). Accordingly, we aimed to evaluate the antiestrogenicity of THPE in… View more

    Tris (4-hydroxyphenyl)ethane (THPE), a trisphenol compound widely used as a branching agent and raw material in plastics, adhesives, and coatings is rarely regarded with concern. However, inspection of in vitro data suggests that THPE is an antagonist of estrogen receptors (ERs). Accordingly, we aimed to evaluate the antiestrogenicity of THPE in vivo and tested its effect via oral gavage on pubertal development in female CD-1 mice. Using uterotrophic assays, we found that THPE either singly, or combined with 17β-estradiol (E2) (400 μg/kg bw/day) suppressed the uterine weights at low doses (0.1, 0.3, and 1 mg/kg bw/day) in 3-day treatment of weaning mice. When mice were treated with THPE during adolescence (for 10 days beginning on postnatal day 24), their uterine development was significantly retarded at doses of at least 0.1 mg/kg bw/day, manifest as decreased uterine weight, atrophic endometrial stromal cells and thinner columnar epithelial cells. Transcriptome analyses of uteri demonstrated that estrogen-responsive genes were significantly downregulated by THPE. Molecular docking shows that THPE fits well into the antagonist pocket of human ERα. These results indicate that THPE possesses strong antiestrogenicity in vivo and can disrupt normal female development in mice at very low dosages.

    Contributors: Environmental Pollution  
    Go to article

  • Citation
    Dated: Oct 04, 2018
    Publication Name: British Journal of Anaesthesia

    Lidocaine inhibits cytoskeletal remodelling and human breast cancer cell migration

    The metastatic potential of breast cancer cells has been strongly associated with overexpression of the chemokine CXCL12 and the activity of its receptor CXCR4. Lidocaine, a local anaesthetic that can be used during breast cancer excision, inhibits the growth, invasion, and migration of cancer cells. We therefore investigated, in a breast cancer… View more

    The metastatic potential of breast cancer cells has been strongly associated with overexpression of the chemokine CXCL12 and the activity of its receptor CXCR4. Lidocaine, a local anaesthetic that can be used during breast cancer excision, inhibits the growth, invasion, and migration of cancer cells. We therefore investigated, in a breast cancer cell line, whether lidocaine can modulate CXCL12-induced responses.

    Contributors: G.D'Agostino, A.Saporito, V.Cecchinato, Y.Silvestri, A.Borgeat, L.Anselmi, M.Uguccioni  
    Go to article

Erweitern Sie Ihre Forschung mit flexiblen Imaging-Lösungen

Molecular Devices bietet flexible Optionen für das ImageXpress Micro 4 Confocal High-Content Imaging System. Damit Ihre Forschungsbedürfnisse erfüllt werden und um Bilder verschiedener Probenformate einfach aufnehmen zu können, einschließlich Aufnahmen hängender Tropfen und Aufnahmen von Rundboden- oder Flachbodenplatten zur Überwachung von Zellgesundheitskinetiken unter Umgebungskontrolle und mehr.

 

 

 

Verwirklichen Sie eine Lösung, die für Sie funktioniert

Molecular Devices kann das ImageXpress Micro 4 Confocal High-Content Imaging System erfolgreich maßschneidern, um benutzerspezifisch angepasste Software und Hardware mit zu integrieren. Darunter die hier beschriebenen Funktionen sowie andere Laborkomponenten wie Inkubatoren, Pipettierroboter und Roboter für voll automatisierte Arbeitszellen. Aufgrund unserer über 30 Jahre Erfahrung in der Life-Science-Branche können Sie sich darauf verlassen, dass wir Qualitätsprodukte liefern und weltweite Unterstützung bieten.

Der Vertrieb unterliegt unseren Kaufbedingungen für benutzerdefinierte Produkte, einzusehen unter www.moleculardevices.com/custom-products-purchase-terms