Warenkorb

SpectraMax i3x Multi-Mode-Detektionsplattform

Erkunden Sie eine Fülle von Anwendungen in einem für die Zukunft gerüsteten System.

Video ansehen

Die SpectraMax® i3x Plattform von Molecular Devices ist ein Multi-Mode Mikroplatten-Reader-System, das sich mit Ihren zukünftigen Anforderungen mitentwickelt und eine unendliche Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten bietet.

Für die Zukunft gerüstet
Der SpectraMax i3x Multi-Mode Mikroplatten-Reader misst spektralbasierte Absorption, Fluoreszenz und Lumineszenz mit zusätzlicher modularen Erweiterung für Western Blot, Imaging und schnelle Kinetik mit Injektoren. Mit dem SpectraMax i3x Reader können Sie die Geheimnisse der Wissenschaft enträtseln, indem Sie zelluläre Signalwege sowie Proteinaktivierung und -expression in einem einzigen System erforschen.

Schützen Sie Ihre Erstinvestitionen – Entscheiden Sie sich für ein System, das Sie flexibel mit neuartigen Erkennungsmöglichkeiten erweitern können, ganz ohne die Hilfe von Servicetechnikern und ohne kostspielige Ausfallzeiten. Der SpectraMax i3x Reader wächst mit der Anforderungen Ihrer Forschungsgebiete mit.

Seien Sie mit der SpectraMax i3x Multi-Mode Detektionsplattform für die Zukunft gerüstet.


SpectraMax i3x Angebot
Preisliste
anfordern

SpectraMax i3x Broschüre
Hier herunterladen:
Broschüre

SpectraMax i3x Application note
Hier herunterladen:
Datenblatt


SpectraMax Injektor-Kartusche

Einfaches Erfassen von Lumineszenz-Assays
Mit der SpectraMax Injektor-Kartusche mit SmartInject™ Technologie für die SpectraMax® i3x Multi-Mode-Mikroplatten-Detektionsplattform können Sie Ihre Forschungskapazitäten auf lumineszenzbasierte Anwendungen, einschließlich Dual-Luciferase- und ATP-Assays, erweitern.

Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

Spectral Fusion™ Beleuchtung

Erweiterter dynamischer Bereich 
Mit der leistungsfähigen Spectral Fusion™ Lichtquelle für eine gesteigerte Empfindlichkeit im gesamten Anregungsbereich und einer gekühlten Photomultiplier-Röhre (PMT) für eine verbesserte Detektion bei extrem geringem Licht. Generieren Sie Datenpunkte ohne Vorverdünnung Ihrer Proben.

SpectraMax I3x Reader

Vom Anwender aufrüstbare Anwendungen 
Vom Anwender austauschbare Detektionsmodule erweitern die Fähigkeiten des Systems und schließen zeitaufgelöste Fluoreszenz, HTRF, schnelle Kinetik mit Injektoren und Western Blot-Detektion mit ein. Rüsten Sie Ihre Entdeckungen für die Zukunft, und entwickeln Sie den SpectraMax i3x Reader mit Ihrer Forschung weiter.

SpectraMax® Minimax™ 300 Imaging Cytometer

Eine Komplettlösung 
Dank verfügbaren Optionen wie dem SpectraMax® MiniMax™ 300 Imaging-Zytometer, der ScanLater™ Western-Blot-Kartusche, optimierter Reagenzien für Bestleistungen und der branchenführenden Datenerfassungs- und -analyse Software SoftMax Pro ist die SpectraMax i3x Detektionsplattform die Gesamtlösung für all Ihre Forschungsanforderungen. Setzen Sie mit Molecular Devices® und der SpectraMax i3x Multi-Mode-Detektionsplattform den nächsten Meilenstein in Ihrer Forschung.

 

 

Erforschen Sie jeden Aspekt eines zellulären Signalwegs. 

Erforschen Sie jeden Aspekt eines zellulären Signalwegs

Vom Imaging der Zellkonfluenz und -überlebensfähigkeit unter verschiedenen Behandlungsbedingungen über die Quantifizierung von Nukleinsäuren und Proteinen bis hin zur Western Blot-Analyse lässt sich ein gewaltiger Wissensschatz mit einem einzigen Instrument abdecken. Ein vielseitiges Softwarepaket erlaubt Datenerfassung und Analyse, von Rohdaten bis hin zu publizierbaren Ergebnissen. Machen Sie mehr sichtbar und führen Sie mehr Analysen, von Zellen bis zu Proteinen, mit einem einzigen Detektionssystem durch.

 

 

Imaging von Lebendzellen


Lebendzellen-Imaging

 

Das SpectraMax MiniMax 300 Imaging-Zytometer ermöglicht Lebendzellenbilder und -analysen (oben, links). Die ScanLater Western Blot-Detektionskartusche ermöglicht die Proteindetektion (oben, rechts).

 

 

Visualisieren Sie Zellen mit Ihrem Mikroplatten-Reader

Visualisieren von Zellen mit dem Mikroplatten-Reader

 

Beim Imaging mit dem SpectraMax MiniMax 300 Imaging-Zytometer wird der Arbeitsablauf dem des SpectraMax i3x System gespiegelt. Die Platte wird für die Messung aufgesetzt, und die Bilder werden mit den spezifizierten Parametern entsprechend erfasst. Die Zellen in jedem Bild werden von der SoftMax® Pro Software identifiziert, und zellbasierte Statistiken werden erfasst. Dann werden die Daten in verschiedenen grafischen Darstellungen analysiert und visualisiert.

 

Die technischen Daten des SpectraMax i3x entsprechen denen des SpectraMax i3

Mit der SpectraMax i3x Multi-Mode Detektionsplattform können Forscher eine Vielzahl von Detektionskartuschen nutzen, z. B. das ScanLater Western Blot-System, das eine erweiterte Plattenreaderfunktion ermöglicht. Die Option SpectraMax MiniMax 300 Imaging-Zytometer ist für zelluläre Imaging-Assays verfügbar, während die SpectraDrop™ Mikrovolumen-Mikroplatten der Vorbereitung von DNA-, RNA- und Proteinproben mit geringem Volumen dienen. Ab sofort erfüllt ein einzelner Plattenreader all Ihre Anforderungen.

Anwendungsbeispiele

  • AlphaScreen®
  • Apoptose
  • BRET
  • Zell-Imaging-Assays
  • Zellzyklusanalysen
  • Zellproliferation, -überlebensfähigkeit, Zytotoxizität
  • Enzymaktivität
  • Epigenetik
  • Schnelle kinetische Calcium-Mobilisierungs-Assays
  • Lumineszenzanwendungen, inkl. Dual-Luciferase und ATP-Assays
  • Fluoreszente Proteinexpression
  • FRET
  • Genotypisierung
  • GPCR
  • HTRF®
  • Immunoassays
  • Ionenkanäle
  • Membranpotenzial-Assays
  • Anwendungen mit Mikrovolumen (geringem Volumen)
  • Molekulare Interaktionen
  • Zellkernrezeptor
  • Nukleinsäure und Proteinquantifizierung
  • Reporterassay
  • Zeitaufgelöste Fluoreszenz (TRF)
  • Western Blot-Detektion

 

 

 

SpectraMax Injektorkartusche mit SmartInject™ Technologie

 

Mit der SpectraMax Injektorkartusche für die SpectraMax® i3x Multi-Mode Mikroplatten-Detektionsplattform können Sie Ihre Forschungskapazitäten auf lumineszenzbasierte Anwendungen, einschließlich Dual-Luciferase- und ATP-Assays, erweitern.SpectraMax Injektorkartusche mit SmartInject

Merkmale:

  • Lichtundurchlässiger Container für reduzierte Interferenzen
  • Reverse-Prime-Option für ein geringes Totvolumen bis hinunter zu 10 µL
  • Abnehmbare Reagenzschale für eine einfache Reinigung und Sterilisation
  • Einfache Drag-and-Drop-Funktion mit Acquisition Plan Editor
  • Benutzerfreundlicher Touchscreen für Befüllung, Waschen und Spülung
  • Die SmartInject Technologie stellt eine schnelle Signalentwicklung sicher
  • Die Blasenerkennung gewährleistet die Injektionsgenauigkeit im Assay
  • Der Überlaufschutz verhindert das Auslaufen von Flüssigkeiten innerhalb des Instruments

 

Scan Later Western Blot-Detektionssystem 

Scan Later Western Blot-Detektionssystem

 

Die ScanLater Western Blot-Detektionskartusche ist eine vom Anwender installierbare Option für die SpectraMax i3x und Paradigm® Multi-Mode-Plattformen. Das ScanLater Western Blot-System vereinfacht das herkömmliche Western Blot-Protokoll dank eines mit Europium markierten, sekundären Antikörpers, der dann mit zeitaufgelöster Fluoreszenz (TRF) gemessen wird. Diese substratfreie Detektionsmethode ermöglicht Membranscans bis zu 30 Tage nach dem letzten Waschschritt. Das Assay ist im hohen Femtogramm empfindlich, vergleichbar mit herkömmlichen Chemilumineszenz-Western-Blot-Methoden. Mit dieser neuartigen Technologie können Forscher:

  • Die Western Blot-Detektion innerhalb von zwei Minuten ihrem Mikroplatten-Reader hinzufügen
  • Eliminierung des zeitaufwendigen Hinzufügens von Substrat
  • Eine Softwareplattform, die SoftMax® Pro Software, verwenden, um beide Detektionsassays (Mikroplatte und Western Blot) zu integrieren

Merkmale

  • Vom Anwender installierbare Kartusche für die SpectraMax i3x und Paradigm Multi-Mode Plattformen
  • TRF-Detektion unter Verwendung eines mit Europium markierten Antikörpers reduziert den Hintergrund und erweitert den dynamischen Bereich
  • Eine digitale Photonenzählung sorgt für unverfälschte TRF-Zählungen und damit für eine hohe Datenintegrität
  • Europium widersteht der Photobleichung und bleibt wochenlang stabil, was die Wiederverwendung von Blots ermöglicht
  • Kompatibel mit Ziege-Anti-Kaninchen, Anti-Maus, Ziege-Anti-Maus, Streptavidin, Esel-Anti-Ziege, Esel-Anti-Ratte oder Streptavidin-markierten Antikörpern
  • Die Akquisitions- und Analysesoftware SoftMax Pro verfügt über integrierte Protokolle für Western Blot-Detektion sowie benutzerfreundliche Bildanalyse- und genaue Quantifizierungswerkzeuge

 

SpectraMax MiniMax 300 Imaging-Zytometer

SpectraMax MiniMax 300 Imaging-Zytometer

 

Die Option SpectraMax MiniMax 300 Imaging-Zytometer ist für jedes SpectraMax i3x Basissystem vor Ort aufrüstbar und bietet Forschern zelluläre Analysefähigkeiten, ohne in komplexe Imaging-Systeme investieren zu müssen.

Vorteile

  • Erfassung zellbasierter Daten und Well-basierte Intensitätsmessung mit demselben Instrument
  • Eliminierung von Zellfärbungen für die Zellzählung und Konfluenz mit der StainFree Technologie
  • Multiparametrische Assays und Erfassung umfangreicher Statistiken pro Zelle
  • Einfache Messung von Proben mit geringer Zellkonzentration

Merkmale

  • Hellfeld- sowie fluoreszent-grüne und -rote Detektionskanäle
  • Zytotoxizitäts-, Proteinexpressions- und Zellproliferations-Assays sowie ratiometrische Assays wie Lebendzellen- und Transfektionseffizienz
  • ANSI/SBS-konforme Plattenkompatibilität
  • Schnelle Zellidentifikation und -segmentierung mit der SoftMax® Pro Mikroplatten-Datenakquisitions- und -Analysesoftware

 

StainFree-Zellerkennungstechnologie

StainFree-Zellerkennungstechnologie

 

Die StainFree-Zellerkennungstechnologie (zum Patent angemeldet) des SpectraMax MiniMax 300 Imaging-Zytometers ermöglicht es dem Anwender, Zellproliferation, Zytotoxizität und andere Assays ohne Kernfärbungen wie DAPI oder Lebendzellfärbungen durchzuführen, die langfristig für die Zellen toxisch sind. Mit der StainFree-Zellerkennungstechnologie können Anwender:

  • Zellen zählen und die Konfluenz ohne fluoreszente Färbungen schätzen
  • Das Zellwachstum ohne Zellaufschluss überwachen
  • Imaging-Assays schnell und einfach mit der SoftMax Pro Software einrichten

 

 

 

Allgemeine technische Daten

Abmessungen
(H x B x T)
12,63 (H) x 15,38 (B) x 23,38 (T) (in)
42,23 (H) x 39,05 (B) x 59,37 (T) (cm)
Gewicht 68,3 lbs. (31 kg)
Stromverbrauch < 200 W
Stromquelle 100–240 VAC, 2 A, 50/60 Hz
Robotikkompatibel Ja

Allgemeine photometrische Leistung

Plattenformate 6- bis 1536-Well*
Lichtquelle Spectral Fusion Beleuchtung (Xenon-Blitzleuchte mit Hochleistungs-LED oder Laserdiode in Detektionskartuschen)
Lesefähigkeiten Mikroplatten, Küvetten (per Adapter), Proben mit geringem Volumen (per SpectraDrop, Mikrovolumen-Mikroplatten)
Detektoren PMT und/oder Photodiode
Schütteln Linear oder orbital
Duale Auto-Injektoren 50 amol ATP (<=> 250 fM bei 0,2 ml/Well, "Flash"-Lumineszenz mit Promega Enliten)
3 fmol ATP (<=> 15 pM bei 0,2 ml/Well, Glow-Lumineszenz mit PerkinElmer ATPlite 1step)
Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.
Temperatur-
regulierung
4 °C über Umgebungstemperatur bis 45 °C
Temperaturgleichmäßigkeit ± 0,75 °C
Temperaturgenauigkeit ± 1 °C bei einem Sollwert von 37 °C
Umgebungskontrolle Gasanschlussverbindung
Endpunktablesung Alle Modi
Kinetische Lesevorgänge Alle Modi
Spektralscans Absorption, Fluoreszenz, Lumineszenz
Well-Scans Über 20 bei 20 in allen Modi
Wellenlängenauswahl 1,0-nm-Schritte

Standardlesezeiten (Minuten:Sekunden)**

  96 Wells 384 Wells
Absorption 0:30 1:40
Fluoreszenzintensität 0:25 1:25
Lumineszenz 0:30 1:15

Absorption

Wellenlängen
bereich
230–1000 nm
Wellenlängenbandbreite 4,0 nm
Wellenlängengenauigkeit ± 2,0 nm
Wellenlängenwiederholbarkeit ± 1,0 nm
Photometrischer Bereich 0–4,0 OD
Photometrische Auflösung 0,001 OD
Photometrische Genauigkeit < ± 0,010 OD ± 1,0%, 0-2OD
Photometrische Präzision < ± 0,003 OD ± 1,0%, 0-2 OD
Streulicht < 0,05% bei 230 nm

Fluoreszenz

Wellenlängen
bereich
250–850 nm
Wellenlängenauswahl 1,0-nm-Schritte
Bandbreite einstellbar: 9/15 nm (ex), 15/25 nm (em)
Dynamischer Bereich > 6 Protokolle
Empfindlichkeit von oben (Fluoreszein)
  Optimiert
96 Wells 0,5 pM
384 Wells 1 pM
Empfindlichkeit von unten (Fluoreszein)
  Optimiert
96 Wells 2,5 pM
384 Wells 5 pM

Lumineszenz

Wellenlängen
bereich
300–850 nm
Wellenlängenauswahl Auswahl zwischen simultaner Detektion aller Wellenlängen oder Auswahl in 1,0-nm-Schritten
Dynamischer Bereich > 6 Dekaden
Crosstalk < 0,4 % in weißen 96- und 384-Well-Mikroplatten
Empfindlichkeit (ATP-Glow)
  Optimiert
96 Wells 3 pM
384 Wells 6 pM

* 1536-Detektion per Detektionskartuschen verfügbar.

** Mit 6 Flashes im Absorptions- und 3 Flashes im Fluoreszenzmodus sowie einer Integration von 0,1 Sekunden/Well im 96-Well-Lumineszenzmodus und einer Integration von 0,04 Sekunden/Well im 384-Well-Lumineszenzmodus.

Videos zum Thema

SpectraMax i3x Multi-Mode Mikroplatten-Readersystem

Erfahren Sie in diesem kurzen Video mehr über die Fähigkeiten und Optionen des SpectraMax i3x Multi-Mode Plattenreaders.

 

Zugehörige Werbemittel

Broschüren


Datenblätter


Anwendungen


E-Books


Die unten aufgeführten Ressourcen wurden mit dem SpectraMax i3 erstellt.  
Die technischen Daten des SpectraMax i3x ähneln denen des SpectraMax i3.  Für Lumineszenz ist die LLD-Spezifikation des SpectraMax i3x 5 Mal geringer (besser) als für den SpectraMax i3.

Anwendungen

Poster


Webinare zum Thema

Neuartige Wege zur Überwachung von Zellwachstum und Zytotoxizität: StainFree Technologie
 

Neuartige Wege zur Überwachung von Zellwachstum und Zytotoxizität: StainFree Technologie

 

 

  • Neuartige In-Vitro-Assay-Werkzeuge für Kardiotoxizität und Entdeckung

 

 

Besuchen Sie @ the Cell Counter für unsere monatlichen Features.

SpectraMax® i3x Multi-Mode Mikroplatten-Readersystem

Systemoptionen

Produkt Artikelnummer
SpectraMax i3x Multi-Mode Mikroplatten-Reader mit SoftMax Pro Software i3x
SpectraMax MiniMax 300 Imaging-Zytometer 5024062
SoftMax Pro 6.x GxP Software per Lizenz-Bundle
SpectraTest ABS1 Absorptionsvalidierungsplatte 0200–6117
SpectraTest LM1 Lumineszenzvalidierungsplatte 0200–6186
SpectraTest FL1 Fluoreszenzvalidierungsplatte 0200–5060
SpectraDrop Mikrovolumen-Starter-Kit 0200–6262
SpectraDrop Mikrovolumen-HTS-Kit 0200–6267

SpectraMax Detektionskartuschenoptionen

Produktbezeichnung Artikelnummer
AlphaScreen Detektionskartusche (384 STD) 0200-7017POS
AlphaScreen Detektionskartusche (384 HTS) 0200-7018POS
AlphaScreen Detektionskartusche (1536 HTS) 0200-7019POS
HTRF-Detektionskartusche 0200-7011POS
TRF-Detektionskartuschen 0200-7008POS
Fluoreszenzpolarisations-Detektionskartusche
(Fluoreszein)
0200-7009POS
Fluoreszenzpolarisations-Detektionskartusche (Rhodamin) 0200-7010POS
Lumineszenz-Detektionskartusche 
(Glow für 96-Well-Platten)
0200-7014POS
Lumineszenz-Detektionskartusche 
(Glow für 96- und 384-Well-Platten)
0200-7015POS
Lumineszenz-Detektionskartusche  
(Glow für 96-, 384- und 1536-Well-Platten)
0200-7012POS
Dual-Glow-Lumineszenz-Detektionskartusche
(BRET2)
0200-7016POS
Fluoreszenzintensitäts-Detektionskartusche 
(Chroma-Glo)
0200-7013POS
Fluoreszenzintensitäts-Detektionskartusche 
(Cumarin-Fluoreszein)
0200-7002POS
Fluoreszenzintensitäts-Detektionskartusche
(Fluoreszein-Rhodamin)
0200-7003POS
Fluoreszenzintensitäts-Detektionskartusche
(Cy3-Cy5)
0200-7004POS
Fluoreszenzintensitäts-Detektionskartusche
(CFP-YFP)
0200-7005POS
Fluoreszenzintensitäts-Detektionskartusche
(GeneBLAzer)
0200-7006POS
ScanLater Western Blot Detektionskartusche 0200–7027
SpectraMax Injektorkartusche mit SmartInject™ Technologie 0200–0729

Anzahl der Quellennachweise*: 344

Aktuellster Quellennachweis:
Für eine vollständige Liste der Quellennachweise, klicken Sie hier.

Glutamine activates STAT3 to control cancer cell proliferation independently of glutamine metabolism

A Cacace, M Sboarina, T Vazeille, P Sonveaux - Oncogene, 2016 - nature.com
... (f) Cell proliferation measured using Ki-67 staining (**P<0.01, ***P<0.005; n=6). (g) Cell number
assessed using a SpectraMax i3 multi-mode microplate reader after treatment with the indicated
doses of glutamine (*P<0.05, ***P<0.005 compared with media +Q, ### P<0.005 ...

Functional Analysis of DUF1 in Saccharomyces cerevesiae

R Keuls, B Lozzi, P Anderson, F Les Erickson - The FASEB Journal, 2016 - FASEB
... understanding of the cellular activities of Duf1. Cell growth experiments were
performed in 96-well plates using a Spectramax i3 plate reader and cell number
was plotted against time. Growth rate and maximum cell number ...

[HTML] Rainbow Vectors for Broad-Range Bacterial Fluorescence Labeling

M BarbierFH Damron - PloS one, 2016 - journals.plos.org
... Absorbance was measured at regular intervals using a Spectramax I3 fluorescence microplate
reader (Molecular Devices, Sunnyvale, CA). Optical densities were corrected for 1 cm path length. ...
Changes in absorbance and fluorescence were monitored using a Spectramax I3...
 

Antioxidant and antiproliferative activities in immature and mature wheat kernels

MJ KimSS Kim - Food chemistry, 2016 - Elsevier
... Fluorescence intensity was measured using a SpectraMax® i3 plate reader
(Molecular Devices, Sunnyvale, CA, USA) at an excitation wavelength of 485 nm
and an emission wavelength of 520 nm for 75 cycles. The raw data ...

Ethanol extract of baked Gardeniae Fructus exhibits in vitro and in vivo anti-metastatic and anti-angiogenic activities in malignant cancer cells: Role of suppression of …

M Im, A Kim, JY Ma - International Journal of Oncology, 2016 - spandidos-publications.com
... plates (SPL, Kyounggi-do, Korea). After 1, 2 and 3 h, green fluorescence intensity
was measured in a SpectraMaxi3 microplate reader (Molecular Devices, Sunnyvale,
CA, USA) set at Ex/Em 490/525 nm. For uPA activity assays ...

Preparation and Characterization of Cysteine Adducts of Deoxynivalenol

A Stanic, S Uhlig, A Solhaug, F Rise… - Journal of agricultural …, 2016 - ACS Publications
ADVERTISEMENT. ...

Transcriptome association analysis identifies miR-375 as a major determinant of variable acetaminophen glucuronidation by human liver

I Papageorgiou, M Freytsis, MH Court - Biochemical Pharmacology, 2016 - Elsevier
... 48 h after transfection, cells were harvested and firefly and Renilla luciferase activities
were measured with a SpectraMax i3 microplate reader (Molecular Devices, Sunnyvale,
CA) using the Dual-Glo Luciferase Assay System (Promega). ...

Chaetominine reduces MRP1-mediated drug resistance via inhibiting PI3K/Akt/Nrf2 signaling pathway in K562/Adr human leukemia cells

J Yao, X Wei, Y Lu - Biochemical and biophysical research communications, 2016 - Elsevier
... Briefly, cells were seeded in 96-well plates and incubated with drugs for 48 h. 3-[4,
5-dimethylthiazol-2-yl]-2, 5-diphenyl-tetrazolium bromide (5 mg/mL; Sigma) was added to each
well and absorbance was measured on a microplate reader (SpectraMax ® i3, Wals, Austria) ...

How the Linker Connecting the two kringles influences activation and conformational plasticity of prothrombin

N Pozzi, Z Chen, E Di Cera - Journal of Biological Chemistry, 2016 - ASBMB
... The independent Michaelis-Menten parameters k cat and k cat /K m were obtained by nonlinear
fit of the experimental data collected in a SpectraMax i3x multimode detection platform using
the software Origin 2015 (OriginLab Corporation, Northampton, MA). ...

[HTML] Assessment of the Cytotoxic and Apoptotic Effects of Chaetominine in a Human Leukemia Cell Line

J Yao, R Jiao, C Liu, Y Zhang, W Yu… - Biomolecules & …, 2016 - ncbi.nlm.nih.gov
... drug. The IC 50 values were calculated with a microplate reader (SpectraMax ® i3,
Wals, Austria) at an experimental wavelength of 570 nm and a reference wavelength
of 630 nm. Evaluation of nuclear morphology. The nuclear ...
 
 
 
 

* as of December 6, 2016. Source: Google Scholar.  Search results include "SpectraMax i3" and "SpectraMax i3x".