Warenkorb

ImageXpress Micro Confocal High-Content Imaging System

Erkunden Sie eine neue Dimension mit dem konfokalen System für komplexe biologiesche Anwendungen.

ImageXpress Micro Confocal High-Content Imaging System

Mit dem konfokalen ImageXpress® Micro High-Content-Imaging-System können Sie die Grenzen Ihrer Forschung mit der ultimativen Kombination von Geschwindigkeit, Sensitivität und Flexibilität in einer schlüsselfertigen Lösung erweitern. 

Mit dem konfokalen ImageXpress® Micro High-Content-Imaging-System können Sie dank der ultimativen Kombination aus Geschwindigkeit, Sensitivität und Flexibilität neue Wege in Ihrer Forschung beschreiten. Erstellen Sie Aufnahmen von ganzen Organismen, dickem Gewebe, 3D-Spheroid-Assays und zellulären oder intrazellulären Ereignissen in höchster Qualität. In Kombination mit der MetaXpress® Software für High-Content-Imaging und -analyse stellt das ImageXpress Micro Confocal System eine Komplettlösung für mehrdimensionales Screening mit hohem Durchsatz dar.

  • Eine ideale Antwort auf den wachsenden Bedarf von dreidimensionalen (3D) Modellen in Arbeitsabläufen mit hohem Durchsatz, bei denen Aspekte von menschlichem Gewebe, einschließlich des Aufbaus, der Zellorganisation und Zell-Zell- sowie Zell-Matrix-Interaktionen und Diffusionsmerkmale besser nachgebildet werden sollen.
  • Wechseln Sie einfach zwischen einer Reihe verfügbarer Konfokal- und Widefield-Imaging-Modi, um die spezifischen Durchsatz- und Empfindlichkeitsanforderungen Ihrer Assays zu erfüllen.
  • Kompatibel sowohl mit der Erfassung und Analyse von Zellmodellen in 2D als auch 3D im klassischen Screening, sowie zur Erstellung von volumetrischen 3D-Ausgaben für einen Scale-up.

Mehrere konfokale Geometrien und Weitwinkelmodus
Einstellung und Betrieb des 3D-Spheroid-Bildschirms

High-Content-Imaging ist ein effizientes Werkzeug zur Erstellung von mehrdimensionalen, quantitativen Ausgaben von 3D-Spheroidmodellen, das immer breitere Verwendung findet. Erfahren Sie mehr über die Methoden für eine optimierte Zellkultur, Imaging und Bildanalyse, die mittels Bewertung mehrere Phänotypen in drei Dimensionen als Verbindungsscreening verwendet werden kann.

(Video ansehen)
Mehrere konfokale Geometrien und Weitwinkelmodus
Phänotypische Beschreibung von toxischen Verbindungseffekten von Leberspheroiden aus iPSC

Erfahren Sie mehr über die Verwendung von Leberspheroiden aus iPSC zur Bewertung der Lebertoxizität mittels konfokaler Bildgebung und einer 3D-Bildanalyse. Wir haben 48 aus Leberspheroide aus iPSC getestet und Vergleichsdaten bereitgestellt.

(Application Note )
Mehrere konfokale Geometrien und Weitwinkelmodus
Beschreibung von Verbindungseffekten von kardialen Spheroiden aus iPSC

3D-Modelle von Kardiomyozyten können unterschiedliche Perspektiven von herkömmlichen 2D-Kulturen über das Ansprechen von Zellen und Geweben auf die Behandlung mit Arzneimitteln liefern. Erfahren Sie, wie kardiale Spheroide von humanen Kardiomyozyten aus iPSC gebildet werden.

(Application Note )
Mehrere konfokale Geometrien und Weitwinkelmodus
Morphologische Beschreibung von neuronalen Netzwerken in 3D auf einer mikrofluidischen Plattform

Es besteht ein wachsendes Interesse an der Verwendung von zellulären 3D-Kulturen zur Entwicklung von Assays, die sich für das Screening von neurodegenerativen Erkrankungen und Neurotoxikologie-Screens eignen. Erfahren Sie, wie das 3D-Neurit-Auswuchs-Assay Neuronen aus iPSC nutzt, die in der mikrofluidischen Plattform OrganoPlate® entwickelt werden.

( Video ansehen ) ( Application Note )
Mehrere konfokale Geometrien und Weitwinkelmodus
Beschreibung der neuronalen Entwicklung in einer 3D-Matrix

3D-Zellkulturen haben bekanntlich den Vorteil, dass sie die Aspekte menschlichen Gewebes, einschließlich der Zell-Matrix-Interaktionen genauer nachzeichnen und die relevanten Diffusionsmerkmale physiologisch besser darstellen. Erfahren Sie, wie das 3D-Neurit-Auswuchs-Assay mit hohem Durchsatz aus Neuronen aus iPSC nutzt, die in einer Matrix aus Hydrogel kultiviert werden.

(Application Note )

Mehrere konfokale Geometrien und Weitwinkelmodus
Passen Sie den Erfassungsmodus den Anforderungen Ihrer Assays mit mehreren konfokalen Geometrien oder dem Widefield-Modus an.

Wechseln Sie schnell und einfach zwischen Widefield und verschiedenen konfokalen Scheibenkonfigurationen, u. a. einer exklusiven Schlitzgemetrie, um Bilder von hoher Qualität mit hohem Durchsatz aufzunehmen.

Erfassen Sie mit unserer firmeneigenen AgileOptix™ Technologie Bilder so, dass sie gleich veröffentlicht werden können, ohne dass dabei der Durchsatz auf der Strecke bleibt.

Unsere firmeneigene AgileOptix™ Technologie erzielt hohe Sensitivität, welches einem hohen Kontrast und eine hohe Ausleuchtungsgleichmäßigkeit über das große Sichtfeld bietet.

AgileOptix Technologie
3 Dynamischer Bereich mit Protokoll
Erfassen Sie statistisch relevante Daten schneller, dank großem Sichtfeld und einem >3 log dynamischen Bereich

Das ImageXpress Micro Confocal System mit seinem sCMOS-Detektor mit hoher Quanteneffizienz und einer leistungsoptimierten Solid-State-Lichtquelle erzeugt Bilder bei einem Durchsatz eines Widefield-Systems.

Erweitern Sie Ihre Forschungskapazitäten mit verfügbaren Optionen.

Zu den verfügbaren Optionen gehören Inkubationskontrolle (Steuerung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2 für mehrtägige Experimente mit Lebendzellen), eine Durchlichtoption mit Phasenkontrast sowie Fluidics (integrierte Pipettieroption mit Einwegspitzen).

ImageXpress Micro Confocal High-Content Imaging System

 

 

Erforschen Sie jeden Aspekt eines zellulären Signalwegs.

MetaXpress High-Content-Bilderfassungs- und Analysesoftware

Zusammen mit der MetaXpress High-Content-Imaging- und Analysesoftware ist das ImageXpress Micro Confocal System eine Komplettlösung, mit der Sie Ihre Bilder interpretieren, Ihre Daten verstehen und neuen Ideen nachgehen können – sowohl im Konfokal- als auch im Widefield-Modus.


3D-Imaging

ImageXpress Micro konfokales High-Content-3D-Imaging-System

  • Überwachung der Zellgesundheitskinetik unter Umgebungskontrolle für Stunden oder Tage
  • Rekonstruktion von 3D-Sphäroiden mit schnellem Z-Stapel-Imaging
  • Studium von Sphäroiden mit einfach verfügbaren Platten und einem simplen Arbeitsablauf im Imaging
  • Messen Sie in einer einer Vielzahl von Multiwell-Plattenformaten (bis zu 1536), einschließlich ungewöhnlicher Formate, die für 3D-Assays entwickelt wurden, wie Rundboden- und Transwellplatten 

ImageXpress konfokale 3D-Assays


Weitere Informationen

Dicke Proben

  • Bilder von Neuronen oder Stammzellen, die auf 3D-Matrizen kultiviert wurden, bei denen die Fokussierung auf die zu untersuchenden Zellen schwierig sein kann  
  • Erfassen schwieriger Dickgewebeabschnitte (mindestens 20 µm dick), die bei einer Färbung eine hohe Hintergrundfluoreszenz erzeugen
  • Analyse von 3D-Proben durch die Aufnahme eines Stapels scharfer Bilder in der Z-Ebene in kleinen Schritten bis zu 100 nm

ImageXpress Micro konfokales High-Content-Dicke-Proben-System

Neuronale Prozesse können mit einem Neuritenauswuchs-Analyse-Modul der MetaXpress Software gemessen und quantifiziert werden.

 

MetaXpress Software Anwendungsmodule

Mäusedarmabschnitt gefärbt für Kerne (grün), filamentöses Aktin, das im Bürstensaum prävalent ist (rot), Becherzellen (blau)

Weitere Informationen

Im Bereich über die Anwendungsmodule der MetaXpress Software erfahren Sie mehr über Module zur Analyse von Neuritenauswuchs und Angiogenese.

Gesamtorganismus-Imaging

  • Abbildung eines gesamten Wells
  • Die Organismen bleiben im Fokus während des gesamten Experiments
  • Durchführung fortschrittlicher Bildanalysen und Erstellung von Zeitraffervideos

ImageXpress Micro konfokales High-Content-Gesamtorganismus-Imaging-System

Lebendzellen

  • Überwachen Sie Zellwachstum, -tod, -differenzierung und -migration; virale oder bakterielle Invasion, Metastasen, Chemotaxis, Wirkstofftoxizität oder Translokation
  • Beobachten Sie schnelle, kinetische Zellreaktionen über mehrere Tage hinweg mit fluoreszenten oder nicht markierten Zellen in einer Umgebungskontrollkammer. Darüber hinaus sind ein Hellfeldmikroskop und integrierte Fähigkeiten zur Flüssigkeitszuführung vorhanden

 

ImageXpress Micro konfokales High-Content-Lebendzellen-Imaging-System

Oben sehen Sie einen Film zum 16-stündigen Verlauf von HeLa-Zellen, die Cell Cycle Chromobody (R) exprimieren. Bitte beachten Sie, dass die Zellen während des Imaging im konfokalen Modus eine normale Zellteilung durchlaufen. In G1 haben die Zellen ein homogenes Fluoreszenzsignal. Während der S-Phase akkumuliert sich das Signal im Kern mit einer Fokiformation. In G2 kehrt die Morphologie in den homogenen Zustand zurück, und die Zelle teilt sich.

Screening

  • Bestimmen Sie die Mechanismen der Forschung zu Krebs, neurologischen Erkrankungen, Virusinfektionen und anderen Krankheiten durch Wirkstoff- oder RNAi-Screening 
  • Quantifizieren Sie zelluläre Multiplexreaktionen wie Apoptose, Zellzyklus, Mikrokern, Neuritenauswuchs, Angiogenese, intrazelluläre Translokation, Endozytose und Zellsignale
  • Detektieren Sie ein bis vier fluoreszente Marker und deren Kolokalisierung

ImageXpress Micro konfokales High-Content-Screening-Imaging-System

Unstimulierte, transfluorexprimierende Zellen mit Zytosoldistribution von Beta-Arrestin-GFP. Kernfärbung in blau, Mitochondrien in rot.

ImageXpress Micro konfokales System für stimulierte, transfluorexprimierende Zellen

Stimulierte, transfluorexprimierende Zellen mit Beta-Arrestin-GFP, das auf Vesikel weiterverteilt wurde. Kernfärbung in blau, Mitochondrien in rot.

Weitere Informationen

Mit den Anwendungsmodulen der MetaXpress Software erfahren Sie mehr über Analysen zu Zellgesundheit, Zellzyklus, Mikrokern, "Neurite Outgrowth", Angiogenese, Translokation, Zellauswertung von Multiwellenlängen und Granularität.

RNA-Interferenz

  • Fragen Sie große RNAi-Bibliotheken ab
  • Messen Sie kritische Ereignisse, u. a. Apoptose, Zellzyklus, Mikrokern, "Neurite Outgrowth", Angiogenese, intrazelluläre Translokation, Endozytose, Zellsignale und Zellauswertung von Multiwellenlängen 
  • Automatische Identifikation, Segmentierung und Analyse von biologischen Phänotypen mit validierten Softwaremodulen

RNA-Interferenzsystem

Bilder von Kontrollzellen, die durch eine H2AX-Phosphorylierung erkannte DNA-Schäden aufweisen. Die Positivkontrolle (unten) zeigt deutlich einen höheren Anteil von Zellen mit DNA-Schäden (grün) im Vergleich zur Gesamtmenge der Zellen (rot) im Well.

 

Assays mit höherer Vergrößerung für DNA

Bei Assays mit einer höheren Vergrößerung werden DNA-Foki, die auf Schäden anhand H2AX-Phosphorylierung (grün) und 53BP1 (rot) hinweisen, einfacher mit konfokalem Imaging aufgelöst.

Weitere Informationen

Stammzellforschung

  • Messen Sie das Stammzellenwachstum und die Differenzierung in Schichten oder Kolonien mit den Weitwinkelfokusfähigkeiten, der Hellfeld-Imaging-Option und der Umgebungskontrollkammer des Systems für einen längeren Zeitraum
  • Verfolgen Sie Zellprozesse, die Koloniegröße oder die Anzahl in mehreren Sichtfeldern mit einem einzigartigen Stitching-Algorithmus und präzisen Plattenphasenbewegungen genau nach
  • Gewinnen Sie Einblicke in die komplexen molekularen und genetischen Signalereignisse, die der Zellproliferation und Differenzierung zugrunde liegen
  • Verfolgen Sie neuronale Prozesse in mehreren Sichtfeldern mit einem einzigartigen Stitching-Algorithmus und präzisen Phasenbewegungen
  • Analysieren Sie 3D-Proben, indem Sie einen Bilderstapel in der Z-Ebene jedes Sichtfelds erfassen und ihn auf ein Bild mit bestmöglichem Fokus reduzieren oder die Probe in 3D anzeigen
Stammzellforschung
Differenzierte Neuronen in einer 96-Well-
Platte in 10-facher Vergrößerung mit drei verschiedenen
Fluoreszenzmarkern.

Weitere Informationen

Homogener Bindungs-Assay

  • Verschiedene Multiplexzellen innerhalb des gleichen Platten-Wells
  • Führen Sie Assays mit adhärenten Zellen, Suspensionszellen oder Kügelchen durch
  • Erkennen Sie fluoreszente Markierungen bei jeder Wellenlänge
  • Mehr als 5-fach verbesserte Empfindlichkeit bei Antikörperbindungs-Assays im Vergleich von konfokal gegenüber Weitwinkel

Klicken Sie hier, um mehr über die Anwendungsmodule von MetaXpress zu erfahren, die einige häufige HCS-Assays ermöglichen.

Molecular Devices vereinigt Imaging und Analyse für ImageXpress Systeme in einer gemeinsamen Plattform, um die Arbeitsabläufe zu optimieren und bietet so eine echte Komplettlösung für das High-Content-Screening.

MetaXpress® High-Content-Bilderfassungs- und -Analysesoftware

  • MetaXpress Software Anwendungsmodule: Schlüsselfertige Lösungen für Ihre 100 häufigsten Analyseroutinen
  • MetaXpress Software benutzerdefinierte Module: Flexible Toolbox für fortschrittliche Assays
  • MetaXpress Software Journale: Leistungsfähige Makros für die Analyse einzigartiger Anwendungen

Die AcuityXpress High-Content Informatics Software analysiert, visualisiert und erfasst die Daten weitreichend.

Die MetaXpress® PowerCore High-Content Distributed Image Analysis Software beschleunigt Analysen in einer Umgebung mit hohem Durchsatz drastisch.

Die MDCStore Datenverwaltungslösung bietet Anwendern eine validierte Lösung für den Zugriff, die Verwaltung und die Bereitstellung einer High-Content-Analyseumgebung.

Das ImageXpress Micro Confocal High-Content Imaging System ist dank mehrerer konfigurierbarer Optionen flexibel. Sein modulares Design ermöglicht Konfigurationen beim Kauf. Auch eine Aufrüstung vor Ort ist möglich.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu Produktkonfigurationen und Preisen zu erhalten.

Konfokal

Das ImageXpress Micro Confocal System kann in 3 Konfigurationen erworben werden:

  • Einzelscheibenkonfiguration mit einer konfokalen 60-μm-Lochblende und Weitwinkelmodi
  • Doppelscheibenkonfiguration für hohen Durchsatz mit einer konfokalen 60-μm-Lochblende, einem einzigartigen und konfokalen 50-μm-Spalt und Weitwinkelmodi
  • Hochauflösende Doppelscheibenkonfiguration mit konfokaler 60-μm-Lochblende, einer konfokalen 42-μm-Lochblende und Weitwinkelmodi

Durchlicht

ImageXpress Micro konfokales High-Content-Durchlichtsystem Das ImageXpress Micro Confocal High-Content Imaging System ermöglicht Kontrast-Imaging bei ungefärbten Proben, um Zellen zu überwachen, die zu empfindlich gegenüber fluoreszenten Markierungen sind oder längere Zeit ohne Intervention beobachtet werden müssen. Die Phasenkontrastoption kann verwendet werden, um die Zellqualität vor und nach biochemischen Assays zu untersuchen. Es ist auch eine Kombination mit Fluoreszenzanwendungen und der Umgebungskontrolle möglich, um mehrere Parameter gleichzeitig zu beobachten.

Merkmale

  • Phasenoptik ermöglicht labelfreies zelluläres Imaging mit hohem Kontrast bei verschiedenen Vergrößerungen (4x bis 60x)
  • Fluoreszente Overlay-Bilder auf ungefärbten Bildern sind eine weitere, von Fluorophor unabhängige Visualisierungsmöglichkeit für die Zellmorphologie

Technische Daten

  • Nikon 100w Pillar Diascopic Illuminator mit TE-C ELWD Kondensor
  • Der Kondensor ist 0,3 NA mit 65 mm WD und den auswählbaren Phasenringen PhL, Ph1 und Ph2
  • Die Phasenkontrastoption ist mit der Umgebungskontrolle, aber nicht mit der Fluidikoption kompatibel

Umgebungskontrolle

Die Umgebungskontrolloption für ein ImageXpress Micro Confocal High-Content Imaging System kann konfiguriert werden, um Bedingungen innerhalb eines Laborinkubators (Temperatursteuerung, Gasgemisch und Luftfeuchtigkeit) zu imitieren, damit Zellen für lange Zeit am Leben gehalten und High-Content-Screeningkinetik sowie Zeitrafferexperimente möglich werden.

Merkmale

  • Dank benutzerdefinierter, vorgemischter Luft können Forscher die besten atmosphärischen Bedingungen für ihren Zelltyp auswählen (z. B. 5 % oder 10 % CO2)
  • Die Temperaturkontrolle der Probenplatte unterstützt die Beibehaltung der physiologischen Umgebung
  • Die Luftfeuchtigkeitsregelung findet über der Probenplatte statt, um die Verdunstung von Medien zu minimieren und die Messzeit zu erweitern
  • Die hochauflösende Phase ermöglicht gemeinsam mit der Umgebungskontrolloption des ImageXpress Micro Confocal Systems schnelles kinetisches Imaging von Lebendzellen oder eine lange Zeitrafferüberwachung jedes Wells in einer Platte über Stunden oder Tage hinweg

Technische Daten

  • Nimmt Druckluft aus vorgemischten Tanks
  • Beibehaltene Temperatur in der oberen Hälfte des Instruments: 30–40 °C ± 0,5 °C
  • Die in der Nähe der Probenplatte gemessene Temperatur wird aufgezeichnet und mit jedem Bild in der Software gespeichert
  • Beibehaltene Luftfeuchtigkeit über der Platte; Verdunstung < 0,5 μl/Well/Stunde (96- oder 384-Well-Formate)
  • Kompatibel mit Fluidik- oder Phasenkontrast-Durchlichtoptionen

Fluidik

Während der Assayentwicklung vereinfacht die Fluidikoption das Hinzufügen von Verbindungen und die Zellwäsche, um die Wirksamkeit zu charakterisieren oder Inkubationszeiten für Assays mit fixiertem Zeitpunkt und hohem Durchsatz zu bestimmen. 

Merkmale

  • Ein konfigurierbarer Pipettierer kann 96- oder 384-Well-Pipettierspitzen, Verbindungsplatten und Probenplatten unterbringen. So erhalten Sie die Flexibilität, Assayformate nach Wunsch zu ändern
  • Die Spitzenaustauschoption minimiert die Kreuzkontamination, die häufig bei Fluidiksystemen (kontaktfrei, piezo oder Nadel) beobachtet wird
  • Der integrierte Pipettierer (3–200 μl) vereinfacht die Medienauffüllung oder das Hinzufügen von Verbindungen zu individuellen Wells innerhalb einer Mikroplatte. Die Medienauffüllung kann den Zeitrahmen von Zeitrafferexperimenten mit langer Laufzeit erweitern und jedwede Verdunstung ausgleichen
  • Die externe Filterradoption kann mit der Liquid Handling-Option kombiniert werden, um intrazelluläre Ionenkonzentrationsmessungen mit Dual-Anregungswellenlängen (z. B. Calcium, pH) für bessere Einblicke in den Ionenaustausch und intrazelluläre Funktionen zu überwachen

Technische Daten

  • Einzelkanalpipettierer
  • Dispensionsvolumen von 3 μl bis 200 μl 
  • Von 3μL (+-1μL) bis 20μL +-5% und 20μL bis 200μL
  • Mit zwei Verbindungs- oder Medienplatten mit optionaler Beheizung
  • FLIPR® Spitzen im 96- oder 384-Well-Format
  • Standardmäßig mit Umgebungskontrolloption
  • Nicht kompatibel mit der Phasenkontrast-Durchlichtoption

Hohe Auflösung und Dynamikbereich

Unsere firmeneigene AgileOptix™ Technologie erzielt hohe Sensitivität, welches einem hohen Kontrast und eine hohe Ausleuchtungsgleichmäßigkeit über das große Sichtfeld bietet. Mit diesem optische Strahlengang wird eine Z-Auflösung nahe der theoretisch möglichen Auflösung erreicht. Das ImageXpress Micro Confocal System mit seinem sCMOS-Detektor mit hoher Quanteneffizienz und einer leistungsoptimierten Solid-State-Lichtquelle erzeugt Bilder bei einem Durchsatz eines Widefield-Systems.

Wechseln Sie einfach zwischen dem Konfokal- und dem Widefield-Imaging-Mode, um die spezifischen Durchsatz- und Empfindlichkeitsanforderungen Ihrer Assays zu erfüllen. Darüber hinaus haben Sie die Wahl zwischen einer Reihe verfügbarer konfokaler Scheibengeometrien, um die beste Option für Ihre Experimente zu finden, u. a. eine exklusive Schlitzoption, um Bilder von hoher Qualität bei hohem Durchsatz aufzunehmen.

AgileOptix Technologie

Subzelluläre Ereignisanalyse – ImageXpress Micro konfokales System

Erfassen Sie automatisch Bilder mit 1–100-facher Objektivvergrößerung in Objektträgern und Multiwellplatten bis zum 1536-Well-Format. Erfassen Sie >160.000 Wells pro Tag mit 4-facher Vergrößerung mit der einzigartigen Multiwell-Funktion. Das Sichtfeld mit einem 10x-Objektiv erfasst das gesamte Well einer 1536-Well-Platte, während höhere Vergrößerungen die Auflösung feiner Details für die Analyse von subzellulären Ereignissen ermöglichen.


Konfokal

  • Im Gegensatz zu anderen konfokalen Spinning-Disk-Systemen bewältigt das ImageXpress Micro Confocal System Probleme mit der Empfindlichkeit, Zuverlässigkeit und dem Durchsatz durch die Kombination einer leistungsfähigen, hellen Halbleiterleuchtentechnologie, unserer firmeneigenen Spinning-Disk-Technologie mit benutzerdefinierter Optik und einem Scientific-CMOS-Sensor mit hoher Quantumausbeute, um Ihnen die erforderliche Leistung ohne die Gefahr von Fluorophor-Crosstalk zu bieten.  

Kamera

  • Hohe Quantumausbeute, 16 Bit Scientific-CMOS

Stufen

  • Linear codierte, von einer Schwingspule betriebene X-, Y- und Z-Phasen haben eine Auflösung von < 100 nm

Objektive

  • Eine Vielzahl von Nikon 1–100x Luft- und Ölimmersionslinsen wird unterstützt.

Standardfilteroptionen

Das ImageXpress Micro Confocal System ist mit einem 8-Positionen-Emissionsrad und einem dichroitischen 5-Positionen-Filterradstandard ausgestattet.

Zur Erweiterung der Kapazität Ihres Systems stehen folgende Optionen zum Erwerb zur Verfügung.

Fluorophor
Artikelnummer
Dichroitisch (nm) EM (nm)
DAPI, Alexa Fluor 350, AMCA, BFP, Hoechst, LysoSensor Blue, Marina Blue, Pacific Blue und sgBFP
5039856
409 nm
447/60 nm 
GFP, Cy2, CyQuant, DiO, EGFP, sgGFP, wtGFP (Nicht-UV-Anregung), YOYO-1, YO-PRO-1, FITC, FAM, Alexa Fluor 488, BODIPY, Calcein, Fluo-4, MitoTracker Green, Oregon Green, Rhodamin 110, rsGFP (rotverschobenes GFP, S65T)
5039857
506 nm
536/40 nm
Cy3, DsRed, Alexa Fluor 555, Calcium Orange, LysoTracker Yellow, MitoTracker Orange, Phycoerythrin (PE), Rhodamin Phallicidin und TAMRA, TRITC, Alexa Fluor 546, 5-TAMRA, Alexa Fluor 532, SpectrumOrange, BODIPY TMR, DiI, POPO-3, PO-PRO-3, Rhodamin  
5039858
562 nm
593/40 nm
Texas Red®, mCherry, 5-ROX, Alexa Fluor 568 und 594, Calcium Crimson, Cy3.5, HcRed, Propidiumiodid und MitoTracker Red  
5039859  
593 nm
624/40 nm
Cy5, SpectrumFRed™, Alexa Fluor 647 und 660, APC (Allophycocyanin), BODIPY 650/665, DiD, SYTO Red, DRAQ5, TOTO-3 und TO-PRO-3  
5037556
660 nm
692/40 nm

Weitere Filter sowie benutzerdefinierte Konfigurationen sind auf Anfrage verfügbar. 
Stand der Filterspezifikationen: 1.9.2015 

Abmessungs- und Gewichtsspezifikationen

Konfiguration des ImageXpress Micro Confocal Systems
B x T x H
Gewicht
ImageXpress Micro Basiseinheitensystem
21 x 34 x 19 (Zoll)
53 x 86 x 48 (cm)
230 (lbs.)
104 (kg)
Durchlicht und Lebendzellen (Umgebungskontrolle)
21 x 34 x 32 (Zoll)
53 x 86 x 81 (cm)
240 (lbs.)
109 (kg)
Lebendzellen (Umgebungskontrolle) und Fluidik
21 x 34 x 42 (Zoll)
53 x 86 x 107 (cm)
315 (lbs.)
143 (kg)
Durchlicht
21 x 34 x 32 (Zoll)
53 x 86 x 81 (cm)
240 (lbs.)
109 (kg)
Lebendzellen (Umgebungskontrolle)
21 x 34 x 19 (Zoll)
53 x 86 x 48 (cm)
230 (lbs.)
104 (kg)

Zugehörige Werbemittel

Broschüren

Application Notes:


Obwohl sich die technischen Daten des ImageXpress Micro Confocal Systems von seinen Vorgängersystemen der ImageXpress-Systemreihe unterscheiden, deckt der Weitwinkelmodus die gleichen Anwendungen wie die nur für den Weitwinkelmodus bestimmten Produkte ab.

Anwendungen

Weitere Anwendungen

Poster

Mehr Poster

Webinare zum Thema

E-Books zum Thema

Produktunterstützung

Unsere wissenschaftlichen Publikationen:

Phänotypische Assays zur Beschreibung von Verbindungseffekten auf kardiale Spheroide aus induzierten pluripotenten Stammzellen

O. Sirenko et al | Technologien für ASSAYS und die Arzneimittelentwicklung

Phänotypische Beschreibung von toxischen Verbindungseffekten von Leberspheroiden aus iPSC mittels konfokalem Imaging und dreidimensionaler Bildanalyse

O. Sirenko et al | Technologien für ASSAYS und die Arzneimittelentwicklung

 

Anzahl der Quellennachweise*: 803

Aktuellster Quellennachweis:

Für eine vollständige Liste der Quellennachweise, klicken Sie hier.

Brief Report: Isogenic Induced Pluripotent Stem Cell Lines From an Adult With Mosaic Down Syndrome Model Accelerated Neuronal Ageing and …

A Murray, A Letourneau, C Canzonetta, E Stathaki… - Stem …, 2015 - Wiley Online Library
... Image capture and quantification were performed using automated multiparametric
analysis on the ImageXpress Micro XL (Molecular Devices) wide-field high content
imaging system, and data were analyzed using MetaMorph software. ...
 

Behavioral and pharmacological characteristics of bortezomib-induced peripheral neuropathy in rats

S Yamamoto, T Kawashiri, H Higuchi… - Journal of …, 2015 - Elsevier
... F-actin and nuclear staining were visualized using ImageXpress Micro XL (Molecular Devices,
LLC ... CA, USA), and neurite length was measured by analysis software (MetaXpressMolecular
Devices, LLC). 2.9. ... myelin sheath thickness, and g-ratio (the ratio of axon diameter to ...

Identification of N‐arachidonoyl dopamine as a highly biased ligand at cannabinoid CB1 receptors

WJ Redmond, EE Cawston, NL Grimsey… - British journal of …, 2015 - Wiley Online Library
... CB1 receptor cell surface expression Surface hCB1 expression was determined utilising a live
cell antibody feeding technique and quantified via the ImageXpress Micro XLS automated
fluorescent microscope (Molecular Devices) as previously described (Grimsey et al., 2008). ...

cAMP and EPAC Signaling Functionally Replace OCT4 During Induced Pluripotent Stem Cell Reprogramming

AL Fritz, MM Adil, SR Mao, DV Schaffer - Molecular Therapy, 2015 - nature.com
... The wells were imaged with the ImageXpress Micro (Molecular Devices) and analyzed with
MetaXpress software. ... The SOX2 and EdU staining was imaged with the ImageXpress Micro
(Molecular Devices) and analyzed with MetaXpress software. Quantitative RT-PCR. ...

A genome-wide RNAi screening method to discover novel genes involved in virus infection

D Panda, S Cherry - Methods, 2015 - Elsevier
... Plate sealing adhesive film. 2.1.5. Automated imaging and image processing.
ImageXpress Micro (Molecular Devices). Metaxpress software (Molecular Devices).
2.2. Acquiring images using the ImageXpress Micro and image analysis. ...

Triphenyl phosphate-induced developmental toxicity in zebrafish: Potential role of the retinoic acid receptor

GM Isales, RA Hipszer, TD Raftery, A Chen… - Aquatic Toxicology, 2015 - Elsevier
... Micro system was maintained between 25 and 27 °C by removing panels on both sides of the
ImageXpress Micro system and blowing air from left to right through the ImageXpress Micro with
... Within MetaXpress 4.0.0.24 software (Molecular Devices, Sunnyvale, CA, USA ...
 

High Throughput Characterization of Adult Stem Cells Engineered for Delivery of Therapeutic Factors for Neuroprotective Strategies

AD SharmaPA Brodskiy, EM Petersen… - JoVE (Journal of …, 2015 - jove.com
... Equine serum, Hyclone (Logan, UT), SH3007403, ImageXpress MicroMolecular devices
(Sunnyvale, CA), ImageXpress micro, High content screening system. MetaXpress 4.0, Molecular
devices (Sunnyvale, CA), MetaXpress 4.0, Image acquisition and analysis software. References ...

[HTML] A Genome-Wide siRNA Screen in Mammalian Cells for Regulators of S6 Phosphorylation

A Papageorgiou, J Rapley, JP Mesirov, P Tamayo… - PloS one, 2015 - ncbi.nlm.nih.gov
... cells were imaged on the High Content automated Imaging microscope ImageXpress Micro
System (IXM) (Molecular Devices, http://www.moleculardevices.com) at 10X magnification (Fig.
1) and analyzed using the MetaXpress software program (Molecular Devices Inc). ...
 

Fibroblast activation protein-α-expressing fibroblasts promote the progression of pancreatic ductal adenocarcinoma

T Kawase, Y Yasui, S Nishina, Y Hara… - BMC …, 2015 - biomedcentral.com
... Plates containing the cells were scanned with the ImageXpress Micro Screening System
(Molecular Devices, Tokyo, Japan). ... analyses, the intensity of the integrated DNA dye was assessed
using the cell-cycle application module (MetaXpressMolecular Devices), as described ...
 

Chemical analysis of Karenia papilionacea

N Fowler, C Tomas, D Baden, L Campbell… - Toxicon, 2015 - Elsevier
... plate was then returned to the 37 °C incubator for 30 min before imaging on an Image Xpress
Micro system equipped ... Cytotoxicity of each fraction was determined using the ImageXpress Micro
(Molecular Devices, Sunnyvale, CA) using the multi-wavelength cell scoring macro. ...

* Stand: 27. Oktober 2015. Quelle: Google Scholar. Die Suchergebnisse beinhalten "ImageXpress Micro" und "MetaXpress".  

Die technischen Daten von ImageXpress Micro Confocal (Weitwinkelmodus) basieren auf denen des ImageXpress Micro Systems.  Anwendungen gelten für beide Systeme.