Warenkorb

IonWorks Barracuda Plus automatisiertes Patch-Clamp-System

Für die Ionenkanal-Wirkstoffforschung von der Targetvalidierung bis zum Verbindungs-Profiling

Das IonWorks Barracuda® Plus System ermöglicht Wissenschaftlern die Durchführung komplexer pharmakologischer Analysen wie der nutzungsabhängigen Blockade von Ionenkanälen, während sie gleichzeitig den Zeit- und Kostenvorteil der Automatisierung genießen. Eine einzige Plattform bietet jetzt eine erschwingliche High-Throughput-Lösung für die Forschung an spannungs- und ligandengesteuerten Ionenkanälen für Screenings der Wirkstoffentwicklung und Sicherheitsbewertungen.

Vorteile

  • Höchster verfügbarer Durchsatz von 1100 bis 6000 Datenpunkten pro Stunde
  • Kostengünstiges IonWorks PatchPlate™ Verbrauchsmaterial zur dauerhaften Kostensenkung
  • Population Patch Clamp™ (PPC) Aufzeichnung für robuste und reproduzierbare Aufzeichnungen
  • Lange Assay-Fenster, bis zu 30 Minuten bei stabilen Ionenströmen
  • Unterstützt kinetische Studien benutzerabhängiger Verbindungen


Ersatz langsamer, kostspieliger Methoden

IonWorks Barracuda Verbindungen

IonWorks Barracuda System

Relativer Kostenvergleich von Verbrauchsmaterial auf dem IonWorks Barracuda System gegenüber handelsüblichen Giga-Dichtungs-Systemen.
Screening von 25.000 Verbindungen in 4 Tagen auf dem IonWorks Barracuda System verglichen mit etwa 106 Tagen auf handelsüblichen Giga-Dichtungs-Systemen.

Ersatz manueller Methoden

  • Einfach zu verwenden – keine arbeitsintensiven konventionellen Patch-Clamps mehr benötigt
  • Die genaue Spannungskontrolle und die hohe zeitliche Auflösung sorgen für Ergebnisse, die manuellen Patch-Clamp-Methoden ähneln
  • Lange Assay-Fenster von bis zu 30 Minuten unterstützen die Untersuchung benutzungsabhängiger Blocker


Sichern Sie sich die Geschwindigkeit und die Vorteile der Automatisierung zu einem günstigen Preis

iwb_quoteCerne.gif

  • Wissenschaftliche Studien belegen, dass Aufzeichnungen von IonWorks Barracuda für die meisten Kanäle mit GigaSeal vergleichbare Ergebnisse liefern
  • Höchster Durchsatz verfügbar
    • Echte 384-parallel Erfassung eines ganzen ebenen PatchPlate™ Verbrauchsmaterials mit 384 Wells schon in 20 Minuten
    • Aufzeichnung von bis zu 6000 Datenpunkten pro Stunde
  • Unvergleichliche Flexibilität für die Unterstützung und Entwicklung von Assays
    • Für LGIC und VGIC optimiert
    • Hinzugabe von bis zu 8 Verbindungen pro Well – Erzeugung kumulativer Antwortdaten, die ideal für das Sicherheits-Profiling sind
  • Automatisierungslösungen für bis zu sechs Stunden Betrieb ohne Eingreifen des Benutzers

Für Genauigkeit und einfache Verwendung entworfen

  • Einzelne Durchläufe sind voll automatisiert
  • Einfacher Zugang zu Platten und Verbrauchsmaterial
  • Einzigartiges Zellzufuhrsystem minimiert den Zellverbrauch – < 5 ml/Durchlauf
  • Ultraschall-Spitzenwascher mit zwei Zuläufen für Lösungen verhindert eine Verschleppung von Verbindungen
  • CellPettor-Zufuhr von Zellsuspension minimiert Zellverbrauch an Bord beim Betrieb mit oder ohne optionales Zellmanagement

Ionworks Barracuda Plus automatisiertes Patch-Clamp-System

Instrumentendeck: Zwei Reservoirpositionen für extrazellulären Puffer und Zellen und zwei Verbindungsplatten können für mehrere Hinzugaben verwendet werden. In der Waschstation werden sowohl die Spitzen als auch die Elektrodenplatte gereinigt; der Benutzer kann eine Reinigung per Ultraschall auswählen.

Bewährtes, kosteneffektives PatchPlate™ Verbrauchsmaterial

  • Das Durchflussdesign ermöglicht einen schnellen Flüssigkeitsaustausch über die Zelle hinweg
  • Konstantes Flussniveau für eine präzise Aspiration – Verwendung von Verbindungspräparaten mit bis zu 3-facher Konzentration
  • Benutzerdefinierte Aspirations- und Dispensionsgeschwindigkeit und -höhe
  • Schnelle individuelle Versatz-Korrektur für jede der 384 Elektroden

PatchPlate Dispensierung

 

Im Rahmen der Entwicklung von Methoden zur Verbesserung der Robustheit und Datenqualität von Assays hat Molecular Devices die Population Patch Clamp™ (PPC) Technologie erfunden, eine patentierte Technik mit mehreren Löchern pro Well, die die Erfolgsquote von Experimenten erhöht und die Signalvariabilität pro Well senkt.

  • PPC-Substrat hat 64 Löcher pro Well und ermöglicht die Enstehung der Abdichtung und Spannungszangen mit bis zu 64 Zellen gleichzeitig

 

IonWorks Barracuda PPC-Experiment

PPC-Experiment des Säure-Sensing-Ionenkanals ASIC1a, das zeigt, wie PPC Daten mit hoher Reproduzierbarkeit und geringer Variabilität in einem Format mit 384 Wells erzeugt
 

IonWorks Barracuda Einloch-Experiment

Ein Einloch-Experiment des Säure-Sensing-Ionenkanals ASIC1a zeigt die Variabilität der Signal-Amplitude, die normalerweise bei der konventionellen Einzelzell-Patch-Clamp-Technik auftritt.

 

 

Primäres Screening zugeschnittener Bibliotheken

  • Geschwindigkeit und Kosteneffizienz unterstützen das Screening Hunderttausender Verbindungen mit einer Konzentration von einer Verbindung pro Well


Schnelle Identifizierung von Spuren

  • Das Format mit 384 Wells ist ideal für die Erstellung vieler Konzentrations-Wirkungskurven
  • Hohe Erfolgsquoten mit IC50-Werten von 95 % oder mehr aus Wells


Flexibilität bei der Optimierung von Spuren und der Durchführung von Sicherheitsstudien

  • Breite Assay-Fenster
  • Softwareseitige Vereinfachung der Assay-Entwicklung – Änderung von experimentellen Bedingungen wie bei manuellen Testständen während des Laufs
  • Mehrere Verbindungs-Hinzugaben sind ideal für die Optimierung der Potenz und die Elimination von mehr toxischen Verbindungen
  • Unterstützt Assays im Well, die kumulative Antwortdaten wie bei manuellen Patch-Clamp-Methoden erstellen


Klonale Selektion

  • Einlochaufzeichnung ist eine Möglichkeit zur Identifikation und Optimierung von Zelllinien

 

Spannungsgesteuerte Ionenkanäle

Mit den IonWorks-Systemen wurden viele spannungsabhängige Ionenkanäle (VGIC) wie etwa die Kanäle für Na+, K+, Cl- und Ca2+ gemessen. Die VGIC-Targets, die mit den Systemen IonWorks HT und Quattro gemessen wurden, können auch mit dem IonWorks Barracuda System gemessen werden.

  • Lieferung komplizierter Spannungsprotokolle zum Treiben von Ionenkanälen zum Gleichgewichtszustand (steady-state) und zur Entdeckung zustandsabhängiger Wirkstoffkandidaten
  • Kann Assays im Well durchführen, die kumulative Antwortdaten wie bei manuellen Patch-Clamp-Methoden erstellen
  • Es wurden zahlreiche VGIC-Targets validiert, darunter: Na+, K+, Cl- und Ca2+


Ligandengesteuerte Ionenkanäle

  • Durch die simultane Hinzugabe von Verbindungen und Datenerfassung können ligandengesteuerte Kanäle mit schneller Aktivierung und Desensibilisierung gemessen werden
  • Es wurden zahlreiche LGIC-Targets validiert, darunter: ASIC1a, GABA und nACh

Screeningmodus für den Alltagsbetrieb

  • Der Durchlauf wird einfach und mit nur einem Schritt gestartet – einfach ein Protokoll laden und fertig
  • Benutzerfreundliche, intuitive Oberfläche


Assay-Entwicklungsmodus zur Protokolloptimierung

  • Veränderung der Experimentenbedingungen während eines Durchlaufs – schnelle Protokolloptimierung
  • Verwendete Protokolle können unbegrenzt oft geändert werden
     

IonWorks Barracuda Software

Zugehörige Werbemittel

Broschüre


Datenblatt


Anwendungen

 
       Ligandengesteuerte Ionenkanäle

 
       Spannungsgesteuerte Ionenkanäle

 

Poster

 

Webinare zum Thema


Zugehörige Veröffentlichung

Ähnliche Präsentationen

Beschreibung Artikelnummer
PatchPlate (Einloch)
5008679
PatchPlate (PPC)
5008680
Pipettenspitzen (klar)
5011975
Pipettenspitzen (schwarz)
5011976
CellPettor Pipette
5012605
Standard-Zellreservoir
5005252
Externes Pufferreservoir
5012604

Anzahl der Quellennachweise*: 47

Aktuellster Quellennachweis:

Für eine vollständige Liste der Quellennachweise, klicken Sie hier.

 

Pharmacological and electrophysiological characterization of AZSMO‐23, an activator of the hERG K+ channel

R Mannikko, MH Bridgland‐Taylor… - British journal of …, 2015 - Wiley Online Library
... This constraint has been removed by the development of IonWorks Barracuda®. ... All the hERG
data from automated electrophysiology in these experiments, came from IonWorks HT, except
for the time course data in Figure 3, which were generated using IonWorks Barracuda...

Venoms-Based Drug Discovery: Bioassays, Electrophysiology, High-Throughput Screens and Target Identification

P McINTYRE - Venoms to Drugs: Venom as a Source for the …, 2015 - books.google.com
... automated electrophysiology platforms, such as the OpusXpress (Axon Instruments) and
Robocyte/HiClamp (MultiChannel Systems GmbH) for oocyte recording, and PatchXpress (Axon
Instruments), Patchliner (Nanion Technologies GmbH), IonWorks Barracuda and Quattro ...

Ion channel profiling to advance drug discovery and development

B Zou - Drug Discovery Today: Technologies, 2015 - Elsevier
... PatchXpress 7000A, 16, Low, Yes, Yes, SH, Yes. IonFlux HT, 64, Medium, Yes, Yes, SH and
PPC (20-hole), No. IonWorks Barracuda, 384, High, Yes, Yes, SH and PPC (64-hole), No.
Qpatch HT/HTX, 48, Medium, Yes, Yes, SH and PPC (10-hole), Yes. ...

Natural and synthetic neuroactive steroid modulators of GABAA and NMDA receptors

G Martinez Botella, MA Ackley, FG Salituro… - Annu. Rep. Med. …, 2014 - books.google.com
... for measuring functional activity of ligand-gated ion channels is using patch clamp
electrophysiology and it is only with the recent advent of automated high-throughput patch clamp
systems such as the QPatch systems (Sophion) and Ionworks Barracuda (Molecular Devices ...

State-of-the-art automated patch clamp: heat activation, action potentials, and high throughput in ion channel screening

S Stoelzle-Feix - Patch-Clamp Methods and Protocols, 2014 - Springer
... Available platforms are NPC ® -16 Patchliner ® and SyncroPatch ® 96 (Nanion Technologies
GmbH, Munich), CytoPatch™ (Cytocentrics AG, Rostock); PatchXpress ® 7000A, IonWorks ®
Quattro, and IonWorks Barracuda™, (Molecular Devices, LLC); Dynaflow ® HT ...
 

AUTOMATED PATCH CLAMPING finally achieves high throughout!

J Comley - Drug Discovery, 2014 - ddw-online.com
... In late 2013 only one commercial system (Molecular Devices IonWorks Barracuda Plus) could
be regarded as offering true 384 parallel acquisition of an entire 384-well planar PatchPlate™.
The ... The IonWorks Barracuda Drug Discovery World Fall 2014 49 Electrophysiology ...
 

Mechanistic insights into the analgesic efficacy of A-1264087, a novel neuronal Ca 2+ channel blocker that reduces nociception in rat preclinical pain models

CZ Zhu, TA Vortherms, M Zhang, J Xu, AM Swensen… - The Journal of …, 2014 - Elsevier
... cells/mL. Whole-cell voltage clamp recordings were achieved using the perforated
patch technique (amphotericin B; 10–20 mg/100 mL) using the IonWorks Barracuda
(Molecular Devices LLC, Sunnyvale, CA). Predrug currents ...
 

Evaluating state dependence and subtype selectivity of calcium channel modulators in automated electrophysiology assays

YA Kuryshev, AM Brown, E Duzic… - Assay and drug …, 2014 - online.liebertpub.com
... IonWorks™ Barracuda (IWB), the newest generation of IonWorks instruments, provides the
opportunity to accelerate the Ca v drug discovery studies in an automated patch clamp platform
in 384-well format capable of medium throughput screening and profiling studies. ...

Automated Electrophysiology in Ion Channel Drug Discovery

J DUNLOP - Ion Channel Drug Discovery, 2014 - books.google.com
... on a single hole in each well of the recording chip to enable cell recording, its evolution to the
IonWorks Quattro, using 64 holes/well in the so called population patch clamp mode and enabling
higher success rates and throughput, to the IonWorks Barracuda enabling even ...
 

Prediction of thorough QT study results using action potential simulations based on ion channel screens

GR Mirams, MR Davies, SJ Brough… - … of pharmacological and …, 2014 - Elsevier
... presence of marketed drugs which have had a TQT study, for channels encoded by hERG,
CaV1.2, NaV1.5, KCNQ1/MinK, and Kv4.3/KChIP2.2. The screen was performed on two platforms
— IonWorks Quattro (all 5 channels, 34 compounds), and IonWorks Barracuda (hERG & ...

 

 
 

* as of November 13. Source: Google Scholar.  Search results include "IonWorks Barracuda" and "IonWorks Barracuda Molecular Devices".