UMGANG MIT COVID-19 – Wir setzen uns dafür ein, unsere wissenschaftliche Gemeinschaft während dieser Pandemie zu unterstützen. Mehr erfahren 

Zellgesundheit: Überlebensfähigkeit,Proliferation, Zytotoxizität und zelluläre Funktion

Was bedeutet Zellviabilität?

Der Begriff „Zellviabilität“ bezieht sich auf die Anzahl gesunder Zellen in einer Population. Sie kann mithilfe von Assays beurteilt werden, die die Enzymaktivität, die Zellmembranintegrität, die ATP-Produktion und andere Indikatoren messen. Diese Methoden können Lumineszenz-, Fluoreszenz- oder kolorimetrische Messungen als Indikatoren für die generelle Zellviabilität oder sogar für spezifische zelluläre Signalwege verwenden. Zytotoxizitäts- und Zellviabilitäts-Assays werden häufig angewendet, um die Wirkungen eines Wirkstoffs oder die Auswirkung anderer Behandlungen zu beurteilen. Sie stellen bei der Suche nach neuen Therapeutika sowie beim weiteren Ausbauen unseres Verständnisses der normalen Zellfunktion wertvolle Werkzeuge dar.

Zellviabilitäts-, Zellproliferations- und Zytotoxizitäts-Assays

Viele Assays zur Untersuchung der Zellviabilität und Zellproliferation, darunter eine Reihe von Zytotoxizitäts-Assays, werden mithilfe von Mikroplatten-Readern vermessen. Viabilitäts-Assays sind mit unterschiedlichen Detektionsmodi erhältlich und jeder hat seine eigenen Vorteile.

 

Ressourcen zur Zellgesundheit: Überlebensfähigkeit,Proliferation, Zytotoxizität und zelluläre Funktion

Zugehörige Produkte und Service für die Zellgesundheit: Überlebensfähigkeit,Proliferation, Zytotoxizität und zelluläre Funktion