Warenkorb

Zytotoxizität

 

Lösungen für Zytotoxizitätstudien

 

Mit Zytotoxizität bezeichnet man für Zellen toxische Eigenschaften. Zellen, die einer zytotoxischen Verbindung ausgesetzt sind, können auf vielfältige Weise reagieren. Die Zellen können eine Nekrose durchlaufen, während der sie Membranintegrität verlieren und schnell aufgrund der Lyse absterben; sie können aufhören zu wachsen und sich zu teilen; oder sie können ein genetisches Programm des kontrollierten Zelltods, Apoptose, aktivieren.

Es gibt viele Wege zur Messung von Zytotoxizität, aber die meisten schließen eine Bewertung der Membranintegrität der Zellen ein. Die Membranintegrität kann mithilfe von Vitalfarbstoffen (z. B. Trypanblau oder Propidiumiodid), mit Protease-Biomarkern, mit MTT- bzw. MTS-Redoxpotenzial-Assays oder der Messung des ATP-Gehalts bewertet werden. Viele dieser Assays schließen eine kolorimetrische, fluoreszente oder lumineszente Detektion mit ein.

Mit einem der am breitesten aufgestellten Angebote an Detektionstechnologien, die heute auf dem Markt erhältlich sind, kann Molecular Devices die bioanalytischen und analytischen Produkte liefern, die Sie benötigen, um Zytotoxizitätsmessungen durchzuführen. Dies reicht von Zytometern und High-Content-Screeningsystemen über Multi-Mode Mikroplatten-Analysesysteme bis hin zu zellulären High-Throughput-Screeningsystemen.